2018 gibt’s wieder Kalender

Dieter Erggelet

Von Dieter Erggelet

Do, 09. März 2017

Malterdingen

Geschichts- und Kulturkreis Malterdingen bilanziert ein arbeitsreiches Dorfjubiläums-Jahr.

MALTERDINGEN. In diesem Jahr wird der lieb gewordene Jahreskalender "Malterdinger Ansichten 2018" wieder erscheinen. Vorgestellt wird er beim Katharinenmarkt im November.

Das ist nicht das einzige Vorhaben des Geschichts- und Kulturkreises, der im Torhäusle seine Hauptversammlung abhielt. Für das Dorfjubiläum zum 1000-jährigen Bestehen von Malterdingen war für die Mitglieder des Geschichts- und Kulturkreis viel Arbeit notwendig. Mitglieder verfassten zahlreiche Beiträge für die Dorfchronik, erklärten Vereinschef Rüdiger Keller und Schriftführerin Michaela Kiefer. Dreieinhalb Jahre dauerten die Arbeiten, um den über 500 Seiten umfassenden Bildband über Malterdingen redaktionell vorzubereiten. Die Auflage betrug 1500 Exemplare, das Buch kostet 39,90 Euro. "Natürlich ist das ein Preis, der durch die Gemeinde subventioniert ist", erklärte Vereinschef Rüdiger Keller.

Deutlich wurde, dass der Verein sich nicht nur mit schöngeistigen und wissenschaftlichen Themen befasst. So beteiligten sich die Mitglieder bei der Baumpflanzaktion der Gemeinde und organisierten zum Dorfjubiläum das Keltenfest mit Kutschfahrten am so genannten Heidengrab. Dorfführungen oder die Mitwirkung beim "Frühstück wie vor 100 Jahren", veranstaltet von den Landfrauen im Anwesen Jauch, standen auf dem Arbeitsplan der Vereinsmitglieder.

Cego-Abende, an denen das traditionelle badische Kartenspiel erlernt wird, wurde vom Verein in Torhäusle wöchentlich veranstaltet. Ewald Wagner lehrte in den vergangenen Jahren vielen seiner Mitbürger dieses Kartenspiel. Der 91jährige, der schon bei der Gründung des Vereins vor 17 Jahren mitwirkte und lange Zeit Vorstandsmitglied war, legte aus Alters- und Gesundheitsgründen seine Leitung der Cego-Abend nieder. "Diese Tradition wird jedoch bei uns weitergeführt", versicherte Rüdiger Keller. Schatzmeisterin Heidi Wickersheim stellte den Einnahmen in Höhe von 1765 Euro, Ausgaben in Höhe von 1539 Euro gegenüber.

In seinem Ausblick kündigte Rüdiger Keller an, mittelfristig das Torhäusle umzugestalten und Ausstellungen mit Themenschwerpunkten vorzubereiten. Beispielsweise soll über den Weinbau, das Marktwesen oder die Geschichte der Kelten informiert werden. Zudem möchte der Verein ein kommunales Fotoarchiv aufbauen. "Wir hoffen, dass wir von den Menschen im Dorf mit historischen Fotoaufnahmen und Zeichnungen unterstützt werden", sagte Rüdiger Keller. Vorgesehen ist, drei historische Gebäude mit Informationstafeln, die auf die Geschichte des Gebäudes hinweisen, mit Informationstafeln auszustatten. Es sind die "Alte Mühle" am Anwesen Erhardt, das Alte Rathaus und die "Krone" (heute Chada-Thai).

Wahlen: Vorsitzender Rüdiger Keller, Stellvertreter Klaus Schmidt, Schatzmeisterin Heidi Wickersheim, Schriftführerin Michaela Kiefer, Beisitzer Bernd und Heinrich Bergmann. Kassenprüfer Iris Schillinger, Daniel Heizmann (alle einstimmig bestätigt).

Mitgliederzahl: 30

Kontakt: Rüdiger Keller, Gemeinde Malterdingen, Tel. 07644/ 911122