BZCard-Reise

Nach Irland und Nordirland in Zeiten des Brexits – mit der Landeszentrale für politische Bildung

sth

Von sth

Mo, 12. März 2018 um 13:10 Uhr

BZCard Leserreisen

Hochaktuell ist eine Studienreise nach Irland und Nordirland vom 17. bis zum 24. September. Erleben Sie spannende Gespräche und bewegende Geschichte in Dublin, Belfast und Dundalk.

Hochaktuell und voll bewegender Geschichte ist eine Studienreise nach Irland und Nordirland, welche die Badische Zeitung zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) und dem First Reisebüro in Freiburg vom 17. bis zum 24. September 2018 anbietet. Die Rundreise beleuchtet Irlands Vergangenheit, seinen gegenwärtigen Platz in der Europäischen Union (EU) und mögliche Auswirkungen des "Brexits", des bevorstehenden EU-Austritts Großbritanniens, für die "grüne Insel". Damit rückt der rund 30 Jahre währende Nordirlandkonflikt zwischen großbritannientreuen Protestanten und nach Irland orientierten Katholiken wieder in den Fokus. Das Karfreitagsabkommen von 1998 sollte die blutige Auseinandersetzung befrieden, nun droht der Brexit alte Gräben aufzureißen.

Die Folgen des Brexits thematisiert in Dublin ein Vortrag in der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer. Hier erläutert zudem ein Vertreter der Deutschen Botschaft die Beziehungen zwischen Deutschland und Irland. Die BZ-Leser besichtigen das irische Parlament und treffen im Goethe-Institut Mitarbeiter des European Movement Ireland, eine unabhängige Organisation, die die irischen Bürger über die Ziele der EU informiert. Neben einer Rundfahrt durch Dublin vermittelt eine Führung im einstigen Gefängnis Kilmainham Gaol die wechselvolle Historie des Landes von Hungersnöten bis zum Osteraufstand gegen die britische Herrschaft 1916.

In Dundalk, nahe der Grenze zu Nordirland, stellt die Organisation East Border Region Newry den BZ-Lesern dar, wie sich der Brexit auf Zusammenarbeit und Grenzverkehr zwischen Irland und Nordirland auswirken könnte. Dieses Thema begleitet die BZ-Leser auch in Belfast: beim Gespräch mit Abgeordneten in der Northern Ireland Assembly, Nordirlands Parlament und Regionalregierungssitz, und mit Historikern an der Queen’s University. Welche Wunden der Nordirlandkonflikt in Belfast hinterlassen hat und wie es zum Friedensschluss kam, erkundet die Reisegruppe mit einem Zeitzeugen bei einem Stadtrundgang. Spannende Hintergrundinformationen gibt der deutsch-irische Journalist Ralf Sotschek, Korrespondent der Berliner "Tageszeitung". Ein Ausflug zum Giant’s Causeway, 60 Millionen Jahre alte Basaltformationen an der nordirischen Küste, und zur Old Bushmills Distillery, einer der ältesten Whiskeybrennereien der Welt, rundet die Reise ab.

Dieses exquisite Programm, der Swiss-Flug von Zürich nach Dublin und zurück, sieben Übernachtungen mit Frühstück in gehobenen Mittelklassehotels, ein Mittag-, sieben Abendessen sowie die Reisebegleitung durch LpB und First Reisebüro sind mit BZCard für 1840 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive (regulär: 1890 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 350 Euro). Buchbar ist auch der Transfer zum Flughafen Zürich und zurück ab 110 Euro pro Person – im BZ-Gebiet mit Abholung von zu Hause.
Buchung und Infos: Tel. 0761/3686-251 (Mo–Fr 9.30–17.30 Uhr), First Reisebüro, TUI Deutschland GmbH, Bertoldstr. 16, 79098 Freiburg (Hauptniederlassung: TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert-Allee 23, 30625 Hannover). Buchbar, solange Plätze verfügbar sind.
(Veranstalter: wtt, Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17, 56073 Koblenz; Kooperation mit: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Bertoldstr. 55, 79098 Freiburg)