Pfählerpark Offenburg

Parkplatzstreit: Muskulöser Harley-Fahrer zerreißt einem Mann das Hemd

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 04. August 2018 um 11:22 Uhr

Offenburg

Diese Szene kennt man aus Bud-Spencer-Filmen: In Offenburg sind zwei Männer in Streit geraten um einen Parkplatz. Am Ende zerreißt ein Harleyfahrer das Hemd eines 59-jährigen Mannes.

Die Beamten des Polizeireviers Offenburg sind nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Freitagnachmittag im Pfählerpark auf der Suche nach dem Fahrer einer Harley Davidson. Nach einem Streit um die Nutzung eines Parkplatzes soll der Gesuchte kurz nach 13 Uhr derart in Rage geraten sein, dass er seinen 59 Jahre alten Widersacher beleidigt und zu guter Letzt auch noch dessen Hemd zerrissen haben soll.

Anschließend setzte sich der als westeuropäisch, muskulös, circa 170 bis 175 Zentimeter groß beschriebene Biker mit gebräuntem Teint auf seine graue Maschine mit OG-Zulassung und rauschte davon. Ob sich der Mann mit dem zerrissenen Hemd das Kennzeichen des Harleyfahrers notiert hat, berichtete die Polizei nicht.

Hinweise an die Polizei zu dem Unbekannten, der zum Zeitpunkt des Vorfalls ein ärmelloses T-Shirt, eine kurze Hose und eine Sonnenbrille trug: Tel. 0781/21-2200.

KEHL/KARLSRUHE

Haft mangels Geld

Bundespolizisten haben am Donnerstagabend in einem Zug von Straßburg nach Karlsruhe einen 30-jährigen Algerier festgenommen. Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl des Amtsgerichts Schweinfurt wegen Bedrohung. Da er die fällige Geldstrafe nicht bezahlen konnte, muss er für 40 Tage in Haft. In zwei weiteren Fernreisezügen wurden am Donnerstag drei Reisende mit gefälschten Pässen bemerkt: Da alle Asyl suchten, wurden sie zur Landeserstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

ACHERN

Fahrt abrupt zu Ende

Am Abschleppseil eines Pannenhelfers hat am Mittwochabend abrupt die Fahrt einer 17-Jährigen Motorrollerfahrerin samt Sozius geendet. Das Gespann aus Helfer- und Pannenfahrzeug war vom Adlerplatz nach links auf die Hauptstraße eingefahren. Eine Roller-Fahrerin übersah das zwischen den Fahrzeugen gespannte Abschleppseil und stürzte. Die Acherner Klinik konnte sie am Abend wieder verlassen. Der Fahrer des Helferfahrzeuges wird angezeigt.

KEHL

Auto gegen Hund

Zu einem Unfall zwischen einem Hund und einem Auto ist es am Mittwochabend auf der L 75 gekommen. Ein 30 Jahre alter VW-Fahrer fuhr dort in Richtung Sundheim, als ein freilaufender Hund die Fahrbahn querte. Den Zusammenstoß konnte der Mann nicht mehr verhindern. Das Tier wurde verletzt. Sachschaden: etwa 500 Euro.