Reiseliteratur

Albanien: Zeit für etwas Neues

Stefan Zahler

Von Stefan Zahler

Sa, 10. Februar 2018 um 00:00 Uhr

Reise

Dass Albanien mit einigen Schätzen wuchern kann, wird im neuen Reiseführer aus dem Berliner Trescher Verlag deutlich.

Ein Land im touristischen Aufschwung. Vier Millionen Menschen besuchten in den Vorjahren im Durchschnitt Albanien. Tendenz steigend. Das ist nicht gerade viel, vergleicht man die Zahl mit den Nachbarn Griechenland und Kroatien – und doch eine ganze Menge. Denn das Land in Südosteuropa war bis 1991 isoliert ohne jegliche touristische Infrastruktur.

Das hat sich geändert, in den vergangenen Jahren wurde viel in Straßen, Unterkünfte und die Tourismusförderung investiert. So wurde aus dem Land der Abenteurer ein attraktives Reiseziel auch für "Normaltouristen".

Dass Albanien mit einigen Schätzen wuchern kann, wird im neuen Reiseführer aus dem Berliner Trescher Verlag deutlich. Wie andere Länder der Region kann Albanien mit einer reichhaltigen Kultur, einer außergewöhnlich schönen Natur und freundlichen Menschen punkten. Das ist ausführlich beschrieben und gut bebildert. Das Buch bietet darüber hinaus jede Menge handfester Tipps. Zeit also für etwas Neues.


Frank Dietze, Shkelzen Alite: Albanien, Trescher Verlag, Berlin, 400 Seiten, 19,95 Euro