vor dem Super-Bowl

Stargast Pink quält ein Infekt

dpa

Von dpa

So, 04. Februar 2018

Rock & Pop

Minneapolis (dpa). US-Sängerin Pink (38) kämpft einen Tag vor ihrem großem Auftritt beim Super Bowl (Pro Sieben sendet ab 22.50 Uhr) gegen einen Infekt an. "Versuche die Grippe durch Proben wegzubekommen", schrieb die Sängerin gestern auf Instagram zu einem Foto, das sie im Bank Stadium in Minneapolis am Mikrofon zeigt. Vor dem Anpfiff der Partie zwischen den Football-Teams New England Patriots und den Philadelphia Eagles am heutigen Sonntag soll Pink die US-Nationalhymne singen. Justin Timberlake tritt in der Super-Bowl-Halbzeit auf.

Seit Jahren habe sie auf diese Chance gewartet, seitdem ihr "Idol" Whitney Houston 1991 beim Super-Bowl die Hymne gesungen habe, schreibt Pink auf Instagram. Sie sei nun bei diesem Traum angekommen, doch der verwandle sich gerade in einen "Alptraum", lamentiert die Sängerin.

Pink sagt, sie habe sich bei ihren beiden kleinen Kindern angesteckt. Die würden ihr buchstäblich in den Mund husten und ihr Rotz ins Gesicht schmieren, witzelt die Sängerin. Tochter Willow ist 6 Jahre alt, Söhnchen Jameson ein Jahr. Im vergangenen Jahr hatte der Country-Star Luke Bryan die Hymne gesungen, auch Lady Gaga, Kelly Clarkson und Alicia Keys gehören zu Pinks Vorgängern. Der Super Bowl ist das jährliche Finale der NFL-Liga und erreicht im Fernsehen Rekord-Zuschauerzahlen.