Trail am Kybfelsen

Attacke auf MTB-Strecke: Wer kennt die Frau auf den Fotos?

bz, dpa

Von BZ-Redaktion & dpa

Di, 24. April 2018 um 14:11 Uhr

Freiburg

Eine bislang Unbekannte hat unterhalb des Kybfelsens Äste und Holzstämme auf den Radweg gelegt. Sie wurde von einem Mountainbikefahrer beobachtet. Inzwischen hat die Polizei sie identifiziert.

Wie bereits berichtet, sucht das Polizeirevier Freiburg-Süd nach einer bislang unbekannten Frau, die am Sonntagnachmittag, 8. April, im Bereich Freiburg-Wiehre, am Kybfelsen, Hindernisse auf Mountainbike-Trails abgelegt haben soll. Nur durch Glück habe es keine Verletzten gegeben.

Die Frau wurde in der Nähe des Tatorts fotografiert. Nun gehen die Ermittler mit den Bildern an die Öffentlichkeit.

Besondere Merkmale

Die verdächtige Frau soll 30 bis 35 Jahre alt sein und braune, schulterlange Haare haben. Sie war wie folgt bekleidet:
  • Weinrotes ärmelloses Shirt
  • Jeanshose
  • Wanderschuhe
  • dazu ein auffälliger Wanderrucksack mit dunklem und hellem Grün
Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zur gesuchten Tatverdächtigen geben? Wer hat im Bereich von Mountainbike-Trails in dieser Region etwas Verdächtiges beobachtet?

Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon 0761 8824421 oder per E-Mail freiburg-sued.prev.dgr@polizei.bwl.de entgegen.

Am Montag, 30. April, teilte die Polizei mit, dass die Frau identifiziert wurde. Die Ermittlungen dauern noch an.

In und um Freiburg werden den Angaben zufolge immer wieder Fallen an Mountainbike-Strecken im Wald angebracht. Eine Serie solcher Taten hatte es in den vergangenen Jahren und auch in den vergangenen Wochen gegeben. Täter konnte die Polizei bislang nicht ermitteln.