AUCH DAS NOCH: Bizarres Diebesgut

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Di, 04. September 2018

Panorama

Vermutlich waren es es Häuslebauer, die am Sonntag im nordrhein-westfälischen Kempen in eine Wohnung eingebrochen haben. Anders ist das ungewöhnliche Diebesgut kaum zu erklären. Denn auf ihrem Raubzug plünderten die Langfinger nicht etwa den Tresor. Auch die Elektrogeräte ließen sie links liegen. Das einzige, was die Täter aus der Wohnung mitgehen ließen, waren zwei Türscharniere, die Abdeckungen der Lichtschalter – und einen Stöpsel für die Badewanne. Nun ist zu vermuten, dass den Tätern beim Bau des Eigenheims auf den letzten Metern das Geld für den Feinschliff ausgegangen ist. Vielleicht wollten die Häuslebauer aber auch ihre Arbeiten unbedingt am Wochenende fertigstellen, als sie merkten, dass ihnen noch einige Materialien fehlen. Und dummerweise sind die Baumärkte am Sonntag eben geschlossen.