AUCH DAS NOCH: "Wo wohnsch?"

Dieter Mauer

Von Dieter Mauer

Mo, 12. März 2018

Breitnau

Ob wegen Studium, Ausbildung oder Beruf – viele Bürger leben oft jahrelang fern ihrer Heimatorte. Die meisten halten aber Kontakt zu Freunden und Familie, manchen bleiben auch ihren Vereinen treu. Besonders hervorzuheben ist es, wenn solche Personen sogar noch Verantwortung in Vorstandsämtern übernehmen. Bei der Trachten-Akkordeongruppe Breitnau trifft dies in einem besonders hohen Maß zu. Die Vorsitzende Katharina Müller pendelt seit Jahren zwischen ihrem Wohnort Freudenstadt und Breitnau hin und her. Auch bei schlechtem Wetter, auch im Winter bei Eis und Schnee nimmt sie die 200 Kilometer auf sich. Schriftführerin Nastassja Schön wohnt ebenso wie Dirigent Axel Traub in Freiburg und ist immer pünktlich zur Stelle. Besonders schwierig war es für die aus Saig stammende Jugendleiterin Patricia Eckmann nach der Aufnahme eines Studiums in Regensburg. Eine Fahrt mit dem Fernbus dauerte sechs Stunden. Umso erleichterter waren alle, als sie bei der Hauptversammlung verkündete, dass sie nun wieder im Hochschwarzwald lebt. Die zehnjährige Akkordeonschülerin Cora wollte es aber genauer wissen: "Wo wohnsch jetzt?" Alle lachten. Patricia: "In Friedenweiler." Maritta Hog ergänzte: "Bei ihrem Freund."