AUS DEN VEREINEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. August 2018

Auggen

LUFTSPORTVEREIN

Erster Alleinflug

Kürzlich absolvierte der 15-jährige David Krafft aus Niederweiler seinen ersten Alleinflug. Im Frühling 2017 wurde David Krafft Mitglied im Markgräfler Luftsportverein (MLV) in Müllheim. Schnell wurde den Fluglehrern klar: David hat das besondere Segelflieger-Gen – ein bemerkenswertes Gespür für das Aufspüren von Aufwinden. Möglicherweise hat sein Vater, der als Gleitschirmflieger ebenfalls gut mit der Thermik umgehen muss, hier schon eine Sensibilität gefördert. Nach rund 80 Starts im doppelsitzigen Segelflugzeug mit dem Fluglehrer hat David bereits seine "Alleinflugreife" erreicht. Neben dem praktischen Fliegen wurden auch theoretische Kenntnisse vermittelt. Der erste Alleinflug stellte den Abschluss des ersten von insgesamt drei Ausbildungsabschnitten dar. Dieser erste Ausbildungsabschnitt umfasst bereits umfangreiche Ausbildungsinhalte. Um alle Zweifel an einer "Alleinflugreife" auszuräumen, müssen mindestens zwei Fluglehrer im Rahmen von Übungsflügen von den Leistungen des Flugschülers überzeugt sein. Was bleibt, ist ein spannender Moment, wenn der hintere Sitz im doppelsitzigen Schulungsflugzeug leer bleibt, die Flugzeughaube sich schließt, und der Schüler zum ersten Mal die Startchecks alleine absolviert. "Jeder verantwortliche Fluglehrer ist während dieser ersten Flüge mindestens genauso aufgeregt, wie der Schüler selbst", berichtet Vereinsausbildungsleiter Bernd Heuberger vom MLV, der diese Flüge überwacht. Unter Heubergers aufmerksamen Augen absolviert David drei sehr ordentliche Flüge mit drei Bilderbuchlandungen. Es folgten zahlreiche Glückwünsche und eine alte Tradition unter Segelfliegern, bei der der frischgebackene Alleinflieger durch leichte Schläge mit der offenen Hand auf dessen Hinterteil für die Thermik weiterhin sensibilisiert werden soll.

TTV AUGGEN

Generalversammlung

Kürzlich fand in der Sonnbergstube in Auggen die jährliche Generalversammlung des TTV Auggen statt. In verschiedenen Tätigkeitsberichten wurde von zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des zurückliegenden Vereinsjahres berichtet. Höhepunkt für den mit zwölf aktiven Herren-, Senioren- und Jugendmannschaften am Turnierbetrieb teilnehmenden Tischtennisverein war der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die überregionale Tischtennis-Badenliga. Jugendleiter Tobias Kern wies außerdem in seinem Jugendbericht auf die große Anzahl Kinder hin, die sich im wöchentlichen Jugendtraining des Vereins tummeln. Dabei bedankte er sich bei seinem Trainerteam, ohne dessen Hilfe die Organisation des Jugendtrainings mit zeitweise mehr als 25 Kindern am Abend nicht möglich wäre. Im Zuge der Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorsitzende des Vereins, Matthias Weniger, für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls wieder gewählt wurde der Schriftführer des Vereins, Ralf Wilm, sowie der Jugendleiter Tobias Kern. Matthias Weniger wies auf die Kontinuität in der Vorstandschaft hin, die Ausdruck der guten Zusammenarbeit im Verein sei. Erfreulich auch die Ehrungen, die der Vorsitzende für langjährige Mitgliedschaften zur Würdigung der Treue zum Verein vornehmen durfte. Die geehrten Mitglieder sind: Luca Liebig, Sven Seufert und Florian Schwindt für zehn Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb sowie Dirk Weniger für 500 offizielle Spieleinsätze für den TTV Auggen.

TV NEUENBURG

Erfolgreiches Saisonfinale

Kürlich fand in Wiesloch der Sommercup 2018 statt. Zum wiederholten Male waren die Gymnastinnen des Turnvereins (TV) Neuenburg in gleich mehreren Kategorien erfolgreich. Bei den Jüngsten (in der Kategorie Klasse 5) gewann Sophie von Rauchhaupt, mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf die Erstplatzierte, Silber. In der Klasse 6 A erreichten Amy Lean Knak und Anastassia Ivanov einen geteilten zweiten Platz, Daria Bulatov wurde Dritte. In der Klasse 6 B mit den Übungen ohne Handgerät und Reifen gewann Jazmin Wolf Ibanez ebenfalls die Silbermedaille. In der Klasse 7 verpassten Selina Tschumak und Lisa Erfurt knapp das Treppchen und landeten auf den Plätzen vier und fünf. Die älteren Gymnastinnen turnten mit Band und Keulen. In der Klasse 8 (Jahrgang 2004 bis 2006) gewannen Viktoria Konjachin Gold und Jennifer Harke Silber, mit großem Vorsprung auf die Drittplatzierte. Genauso ging es auch für die Neuenburgerinnen in der Kategorie Klasse 9 (Jahrgang 2003 bis 2001) aus: Jule Klemt gewann Gold und Erika Jenner Silber, während Jana Hottmann den 5. Platz erreichte. In der ältesten Kategorie, mit Ball und Keulen, teilten sich Sandra Wolf und Alisa Leibe den dritten Platz. Die Vereinsverantwortlichen gratulieren allen Gymnastinnen sowie ihrer Trainerin Elena Dormidontova für die erfolgreiche Saison und danken Sandra Wolf und Daria Hottmann für die Betreuung sowie Alisa Leibe für den Kampfrichtereinsatz.