Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. Oktober 2009

Hans von Geyer zu Lauf – in Emmendingen

Er malte große Tafeln und zeichnete mit dem Silberstift. Seine Bilder suchen Leuchtkraft und oszillieren zwischen Paradies und Inferno. Er fühlte sich der Natur verbunden und malte in "Traumbildern" ihre Bedrohung. Einer, der sich umschaute und doch auch eine Art Mystiker war. Als Maler ohne Bindung zur Kunstwelt seiner Zeit. Eine Ausstellung zum 50. Todestag von Hans von Geyer zu Lauf.

Werbung

Autor: vb