Unfallflucht

Autofahrerin fährt Kind in Lörrach an und lässt es schwer verletzt liegen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. Oktober 2017 um 15:50 Uhr

Lörrach

Ein zehn Jahre altes Mädchen ist am Donnerstagmorgen auf dem Weg zur Schule von einem Auto angefahren worden. Laut Polizei floh die Fahrerin, ohne sich um das schwer verletzte Kind zu kümmern.

Am Donnerstagmorgen ereignete sich in der Stettengasse ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei radelte kurz nach 7.30 Uhr ein zehnjähriges Mädchen mit dem Fahrrad zur Schule.



Auf der neuen Fahrradstraße in Lörrach kam ihm aus Richtung des HTG ein Auto entgegen, das unvermittelt nach links abbog. Die Radlerin prallte in die rechte Seite des Autos, kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Auto hielt nicht an und entfernte sich, teilt die Polizei mit.

Die Polizei erfuhr erst eine Stunde später von dem Vorfall und nahm umgehend Ermittlungen auf. Hierzu leistete ein Rollerfahrer wertvolle Hilfe, der den Unfall beobachtete und wichtige Hinweise geben konnte.

Gesucht wird die Fahrerin eines dunklen Mercedes

Gesucht wird nun die Fahrerin eines dunklen, verschmutzten Mercedes mit silbernen Felgen sowie einem Schaden an der rechten hinteren rechten Beifahrertür.

Die Fahrerin wurde auf etwa 30 Jahre geschätzt und hatte rötlich gelockte Haare. Sachdienliche Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Weil am Rhein (Telefon 07621-98000).

Mehr zum Thema: