Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. Juni 2015

Hoffmann freut sich

Güterzüge im Tunnel: "Entscheidend für Bad Bellingen".

BAD BELLINGEN (BZ). Die lange erwarteten Beschlüsse des Projektbeirats zur Bahnplanung sind gefallen: Bad Bellingens Bürgermeister Christoph Hoffmann begrüßt, dass die sogenannte Kernforderung sechs – alle Güterzüge sollen den Katzenbergtunnel nutzen – besiegelt worden sei, wie er in einer Mitteilung schreibt. Dies sei für die Zukunft Bad Bellingens von entscheidender Bedeutung. Nach den Berechnungen sollen tagsüber zumindest 90 Prozent der Güterzüge die Katzenbergtunnelstrecke nutzen, nachts werde die Quote bei 100 Prozent liegen. Die Gemeinde bedanke sich bei den Bürgerinitiativen IG Bohr, den anderen Gemeinden entlang der Rheintalbahn, den Regionalverbänden und beim früheren Landrat Walter Schneider, beim ehemaligen ersten Landesbeamten Walter Holderried, der Landrätin Marion Dammann und "allen voran" Armin Schuster. Dieser habe "unentwegt gekämpft". Hoffmann: "Es ist geschafft, wir haben alles erreicht." Dass die Nachbarkommunen Müllheim und Auggen nicht vollständig zu ihrem Ziel gekommen seien, bedauert Hoffmann.

Werbung

Autor: bz