Akkordeon hoch zwei

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Di, 07. November 2017

Bad Krozingen

HAC Bad Krozingen mit Doppelkonzert und Jugendfestival.

BAD KROZINGEN. Beim Handharmonika- und Akkordeon-Orchester Bad Krozingen (HAC) stehen große Events bevor. Bereits am kommenden Samstag steigt das erste Kinder- und Jugendfestival und am 16. Dezember gibt es das Jubiläums-Doppelkonzert. Die BZ sprach über beides mit HAC-Dirigentin Birgit Sablowski.

Die rührige Musiklehrerin weiß zu begeistern und schafft es inzwischen seit 25 Jahren, attraktive Konzerte auf die Bühnen der Kurstadt zu zaubern und dabei spannende neue Kombinationen zu erschaffen. Zu den von ihr gleich beim Amtsantritt vor 25 Jahren ins Leben gerufenen Doppelkonzerten mixte sie so schon zu den Akkordeonklängen Ballett, Linedancer oder Rock’n’Roller dazu.

Die Weltmeister zu Gast
Zu ihrem Dirigentenjubiläum wurde nun ein Herzenswunsch erfüllt. Es gelang nämlich, eines der derzeit wohl weltbesten Akkordeonorchester zu gewinnen. Dazu muss man wissen, dass es im Akkordeonbereich quasi eine Art Ligen-System mit großer Leistungsorientierung gibt. Die inoffizielle Weltmeisterschaft ist dabei das World Music Festival in Innsbruck. Die Höchstpunktzahl in der Höchststufe erreichte dort im Jahr 2016 das Akkordeonorchester Baltmannsweiler (Landkreis Esslingen). Das von Thomas Bauer seit 30 Jahren geleitete Orchester ist bereits seit Jahren in der Höchststufe bestes Orchester in Deutschland und füllt große Säle wie die Liederhalle in Stuttgart oder das Forum in Ludwigsburg. Dem HAC gelang es nun, dieses Orchester als Gastorchester für das 25. Doppelkonzert zu gewinnen.

Für diesen besonderen Musikgenuss nahm man auch gerne in Kauf, dass das Doppelkonzert ausnahmsweise nicht wie bislang üblich im Frühjahr stattfinden kann. Die beiden Orchester werden am Samstag, 16. Dezember, um 20 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen ein buntes Programm bieten. Das erste Orchester des HAC probt entsprechend fleißig auf seinen gut 50-minütigen Part hin, der anspruchsvoll zu werden verspricht, stehen doch Stücke wie zwei Sätze aus Händels Feuerwerksmusik, die Filmmusik "Dragon Fight" von Otto Schwarz, das von Balkanmusik inspirierte "Transsilvana Forte" sowie ein Stück von Astor Piazzolla mit Gast-Saxophonist Jürgen Fochler auf dem Programm. Von den Gästen aus Baltmannsweiler ist bekannt, dass sie derzeit an Georges Bizets Suite "L’Arlésienne" sowie am "Danzon" des Mexikaners Arturo Márquez arbeiten.

Zusammen sind wir Jugend
Beim HAC ist man zwar durchaus zufrieden, dass rund die Hälfte der momentan 60 aktiven Spieler Kinder und Jugendliche sind, doch da in den beiden Erwachsnenorchestern und im Seniorenorchester des 1948 gegründeten Vereins doch die ein oder andere Nachwuchssorge besteht, will Birgit Sablowski weitere junge Menschen zum Akkordeonspielen animieren. Ein Weg ist das 1. HAC Kinder- und Jugendfestival, das am kommenden Sonntag, 12. November, unter dem Motto "Zusammen sind wir Jugend" stattfindet. Acht Gruppen von Kindern und Jugendlichen aus Bad Krozinger Vereinen treffen sich dazu in der Quellenhalle in Schlatt. Beginn ist um 15 Uhr, Einlass bereits um 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Geboten wird ein buntes Programm von unterhaltsamer Akkordeon- und Blasmusik über eine Ballett-Aufführung bis zu fetzigen Klängen. Mit dabei sind bei dem Festival unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Volker Kieber neben dem HAC-Schülerensemble und dem Jugendorchester des HAC, die Bigband der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau unter Dirigent Arno Pfunder, die Pop Performance Kiddz von Claudia Moehrke, die Gruppe vom Hort von Ricarda Gollnau, die Ballettschule des Turnerbundes unter Leitung von Doris Kubin, die Jugendkapelle der GeKa (Gemeindekapelle) unter Moritz Nopper sowie die Shana Moehrke Band.

Karten fürs Jubiläums-Doppelkonzert am Samstag, 16. Dezember, 20 Uhr im Großen Saal des Kurhauses Bad Krozingen gibt es im Vorverkauf bei allen BZ-Geschäftsstellen sowie beim BZ-Kartenservice unter Tel. 0761/496888 oder online bei bz-ticket.de