Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Oktober 2016

Entenrennen für einen guten Zweck

Kiwanis-Club Bad Krozingen-Staufen schickt am Sonntag Quietscheenten den Neumagen hinab.

  1. Mindestens 1500 Enten will der Kiwanis-Club mit Hilfe der Jugendfeuerwehr am verkaufsoffenen Sonntag zu Wasser lassen. Foto: Rita Eggstein

BAD KROZINGEN (BZ). Eine besondere Attraktion beim verkaufsoffenen Sonntag am 9. Oktober in Bad Krozingen ist ein Entenrennen auf dem Neumagen, das der Kiwanis-Club Bad Krozingen-Staufen veranstaltet. Um 15 Uhr fällt der Startschuss bei der Neumagenbrücke an der Bahnhofstraße. Ziel ist die Kurgartenbrücke am Kurhaus. Anfeuern an der Strecke ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, wie die Veranstalter in ihrer Ankündigung schreiben.

Vor zwei Jahren rauschten gut 1500 gelbe Quietscheentchen den Neumagen hinab. Dieses Jahr will der Kiwanis-Club die Zahl noch übertreffen. Zum siebten Mal findet das Entenrennen für den guten Zweck statt, Schirmherr ist Bürgermeister Volker Kieber. Wer ein Los für zwei Euro kauft, hat die Chance auf einen der Gewinne, die Geschäftsleute aus Bad Krozingen und Staufen gestiftet haben. Der Start wird von der Jugendfeuerwehr Bad Krozingen unterstützt. Lose gibt es am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, bei Hieber’s Frische Center, auf dem Lammplatz in Bad Krozingen und dem Marktplatz in Staufen. Jeder, dessen Ente den Neumagen durchschwommen hat, kann seinen Gewinn direkt im Anschluss am Kurhaus abholen. Bei Hochwasser oder Wassermangel werden die Gewinne verlost. Alle Einnahmen des Rennens werden gemäß der Ziele des Kiwanis-Clubs bedürftigen Kindern und Jugendlichen in der Region zugutekommen.

Werbung

Autor: bz