Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Oktober 2014

Musik, Mode, Menschenmassen

Verkaufsoffenes Wochenende in Bad Krozingen.

  1. Zwei Highlights: die Modenschauen und Foto: A. Huber/S. Müller

  2. das Entenrennen der Kiwanier. Foto: Alexander Huber

  3. Beim Laternenbasteln Foto: Susanne Müller

  4. Gratis-Äpfel für die Besucher Foto: Alexander Huber

  5. Musik auf dem Lammplatz Foto: Alexander Huber

BAD KROZINGEN (sam/hub). 74 Bad Krozinger Einzelhändler – so viele wie noch nie – haben unter der Federführung des Gewerbeverbandes ein buntes verkaufsoffenes Wochenende auf die Beine gestellt. Vor allem am Sonntagnachmittag, als für ein paar Stunden die Wolkendecke aufriss und der Sonne Platz machte, strömten Tausende in die Kurstadt. Sie genossen Speis, Trank, Musik, viele Aktionen – und nicht zuletzt eine Innenstadt ohne Autoverkehr.

Nein, es ist keine Käseschachtel, die als Grundlage für die Laterne dient. Hier ist alles handgemacht, erfahren die kreativen kleinen Besucher, denen Gewerbeverbandsvorsitzender Peter Lob am Samstagmittag bei ihrer Arbeit über die Schulter schaut. Farbkartons braucht es auch nicht, vielmehr dient ein griffiges Transparentpapier als Grundlage. Unterdessen hat sich im Zelt auf der gegenüberliegenden Seite des Lammplatzes Alleinunterhalter Benne postiert und unterhält die Gäste, die sich an den mit Kürbissen und Herbstlaub dekorierten Tischen etwas Deftiges gönnen, mit Reinhard Meys Klassiker "Über den Wolken". Von denen gibt es am Samstag reichlich oben am Himmel. Doch das wird sich nach den Worten von Lob am Sonntag ändern – nicht zuletzt bei den beliebten Modenschauen, die zahlreiche Besucher auf die Nepomukbrücke locken sollen.

Werbung


Tatsächlich wird der Gewerbeverbandschef Recht behalten – der Sonntag macht seinem Namen zumindest phasenweise alle Ehre und lockt Scharen von Besuchern nach Bad Krozingen. Zwischen Litschgi-Passage und Bahnhofsplatz ist überall etwas los: viel Musik – unter anderem von drei Musikvereinen, die durch die Stadt ziehen – diverse kulinarische Spezialitäten von der Weißwurst bis zur Kürbissuppe sowie Sonderaktionen, wie die Modenschauen und das Benefiz-Entenrennen des Kiwanis-Clubs, flankieren die offenen Geschäfte der Bad Krozinger Einzelhändler. "So könnte es doch immer sein", meint Bürgermeister Volker Kieber mit einem Schmunzeln – eine unüberhörbare Anspielung auf die Diskussion um eine größere Fußgängerzone in der Innenstadt.

Autor: sam, hub