Neustart nach Sommerpause

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 08. September 2018

Bad Krozingen

Bad Krozinger Rat tagt fortan wieder im Josefshaus.

BAD KROZINGEN (BZ/ran). Die Sommerpause ist vorbei, auch für den Bad Krozingen Gemeinderat. Der Neustart hält dabei zumindest eine Änderung bereit; so setzt das Gremium seine Arbeit, nachdem es zwischenzeitlich im Albaneum untergekommen war, im renovierten Ratssaal des Josefshauses fort. Inhaltlich sieht die Tagesordnung der öffentlichen Sitzung am Montag, 10. September, 19 Uhr, folgende Punkte vor: die Arbeitsvergabe für Neubau und Sanierung der Sporthalle in der Landeck-Schule, die Bauvoranfrage zum Neubau eines Wohngebäudes in der St.-Ulrich-Straße 12a, der Bauantrag zum Umbau und zur Erweiterung von Gewerbeflächen im Erdgeschoss sowie Aufstockung des Gebäudes mit zwei Wohneinheiten mit Antrag auf Befreiung in der Herbert-Hellmann-Allee 1, die Änderung des Bebauungsplanes Gewerbegebiet an der L 123, die erste Änderung des Bebauungsplanes Kurgebiet Nordwest, die dritte Änderung des Bebauungsplanes "Kurgebiet West" und die vierte Änderung des Bebauungsplanes "Kurgebiet Mitte I".

Auch in den nächsten Wochen und Monaten stehen der Stadt, ihrer Verwaltung und dem Gemeinderat herausfordernde Projekte ins Haus: Zu nennen ist etwa das lang erwartete Verkehrskonzept einschließlich der Neustrukturierung der Beschilderung, der Fahrradwege sowie des Baus des Kreisverkehrs beim Aldi, der bis zur Adventszeit fertig sein soll. Auch der Fortgang der Bauarbeiten in der Innenstadt neben dem Rathaus, beim Lammplatz und bei der Bernhardusbrücke stehen an. Darüber hinaus bergen die derzeit im Bau befindliche Flüchtlingsunterkunft in der Norsingerstraße und die wieder aufgeflammte Sicherheitsdebatte infolge des sexuellen Übergriffs in der Innenstadt manche Sprengkraft.