Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. Mai 2016

ANGESAGT

  1. Handwerk und Kunst sind zu sehen. Foto:  ZVG

Ausstellung

Tierpräparate:
Wie arbeitet eigentlich ein Tierpräparator? Geht er ähnlich vor wie die alten Ägypter bei der Mumifizierung? Und was verbirgt sich im Inneren der Exponate, die im Wildlife-Museum zu sehen sind? Antworten auf diese Fragen geben die Präparatoren Uwe Goepel und Wolfgang Schenk am Freitag,

27. Mai, ab 17 Uhr im Käthe-Kollwitz-Saal der Golfwelt Hochrhein in Bad Säckingen. Eine Kollektion von Tierpräparaten aus 40 Ländern ist zu sehen. Die Vernissage beginnt am Freitag, 27. Mai, um 17 Uhr. Die Ausstellung ist bis Ende August zu den Öffnungszeiten des Wildlife-Museums zu sehen, also mittwochs bis freitags zwischen 14 und 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Geplant sind spezielle Führungen und Workshops.

THEATER

Irrungen und Wirrungen:

Ein Theater im Wald unter freiem Himmel findet mit "Irrungen und Wirrungen - Die Liebe steht Kopf" am Samstag, 28., von 15 Uhr an und Sonntag, 29. Mai, von 11 Uhr an in Basel m Wald der Langen Erlen statt.

Werbung


Markt

Handwerkskunst:

Der traditionelle Kunststückchenmarkt auf dem Klausenhof im Herrischrieder Ortsteil Großherrischwand ist bekannt für seine Symbiose aus solider Handwerksarbeit und phantasievollem Kunstverständnis. Ob Glas- oder Holzkunst, Schmuck oder Textiles, Keramik oder Leder, Taschen aus Fahrradschläuchen oder Schwarzwälder Naturseife - dies alles findet der Marktbummler an den Ständen rund um das Freilichtmuseum. Geöffnet hat der Kunststückchenmarkt am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Mai, jeweils zwischen 11 und 18 Uhr.

Autor: bz