Da hat Langeweile keine Chance

Susanne Kanele

Von Susanne Kanele

Do, 28. Mai 2015

Bad Säckingen

Michael Lafon und die Badische Zeitung präsentieren zum zweiten Mal ein Sommerferienprogramm / 29 Angebote für Schüler.

BAD SÄCKINGEN. Sportler, Rittersleute und alle, die gern kreativ arbeiten, dürfen dabei sein. Vorausgesetzt, sie sind zwischen acht und 16 Jahre alt und besuchen die Schule. Michael Lafon hat sich auch in diesem Jahr hingesetzt. Zum zweiten Mal hat er ein Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche aus Bad Säckingen kreiert. Wie leidenschaftlich er das macht, zeigt sich an der Anzahl der Angebote. Nach 18 Angeboten im vergangenen Jahr gibt es in diesem Sommer 29. Ebenfalls wieder mit dabei ist die Badische Zeitung als Medienpartner.

Bei so viel Abwechslung konnte auch Bürgermeister Alexander Guhl nur noch bewundernd mit dem Kopf nicken. "Mit diesem Ferienprogramm ist in Bad Säckingen eine große Lücke geschlossen worden", freute er sich bei der Vorstellung des Programms. "Für jede Neigung ist etwas mit dabei, und Herr Lafon hat bereits im vergangenen Jahr gezeigt, dass er das kann", so Guhl weiter.

Gleich zu Beginn der Sommerferien, am Freitag, 31. Juli, geht es los. Das Programm startet mit Zimmer aufräumen. Es ist eine Aufräumaktion, die sich lohnt. Denn alles, was nicht mehr gebraucht wird, kann ab 15 Uhr in der Sporthalle an der Dürerstraße auf dem Flohmarkt verkauft werden. Danach geht es weiter mit Bogenschießen, Rittererzählungen, Tanz, einem Leseabenteuer und einer Eseltrekkingtour mit Stadtförster Gabriel Hieke durch das Wildgehege. Es darf aber auch Kuchen oder Brot gebacken und Pasta gekocht werden, und wer es herzhaft mag, darf selbst Bratwurst herstellen. Sommer-Biathlon steht in diesem Jahr ebenfalls neu auf dem Programm, es gibt ein Fotoshooting mit Pferden, eine Ballolympiade und einen Selbstverteidigungskurs. Auch Besuche bei der Polizei, der Feuerwehr und beim Technischen Hilfswerk sind geplant. "Für den Besuch des Polizeireviers und für das Eseltrekking benötige ich noch Begleitpersonen", so Initiator Michael Lafon. Er hofft dabei auf die Teilnahme einiger Mütter oder Väter.

Motiviert vom Erfolg im vergangenen Jahr hat sich Michael Lafon gleich wieder hingesetzt und das neue Sommerferienprogramm geplant. "Die Ideen kommen einfach", sagt er. Und immer wieder bekommt er Anregungen. Und manch eine Gruppe, die eine Aktion anbieten möchte, komme von sich aus auf ihn zu.

Bis Samstag, 12. September, wird den Schülern ein buntes Programm geboten. Plakate mit dem Programm, den Kosten und Gruppengrößen liegen ab sofort in allen Schulen, in den Bad Säckinger Geschäften sowie in den Banken und Sparkassen aus.

Sommerferienprogramm: Anmeldungen sind möglich bis Montag, 27. Juli, auf der eigens für das Ferienprogramm eingerichteten Homepage unter http://www.ferienspass-bad-saeckingen.de oder direkt in der Geschäftsstelle der Badischen Zeitung, Münsterplatz 16 in Bad Säckingen. Per E-Mail geht es unter bad-saeckingen@badische-zeitung.de. Als angemeldet gelten die Kinder, deren Kursgebühr ebenfalls bis 27. Juli auf das Konto IBAN: DE35 6 845 2290 1000 8720 20 bei der Sparkasse Hochrhein überwiesen haben. Wenn mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden sind, werden die Plätze nach dem Anmeldedatum vergeben.