Gewerbeverein mit neuem Logo

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Mo, 04. Dezember 2017

Bad Säckingen

Die Bad Säckingerin Anne Keser hat den Wettbewerb gewonnen / Sonderpreise für Johanna und Franziska Schwenke.

BAD SÄCKINGEN. Ende gut, alles gut – der Gewerbeverein Pro Bad Säckingen hat ein neues Logo. Und diesmal sogar eins, das den Mitgliedern gefällt. Während der Hauptversammlung der Handel- und Gewerbetreibenden am 10. Mai war ein erster Entwurf von den anwesenden Mitgliedern deutlich abgelehnt worden. Den Wettbewerb, der daraufhin ausgeschrieben worden war, gewann nun Anne Keser aus Bad Säckingen.

Die Holzbrücke war zu modern, der Trompeter fehlte ganz – daran hatten sich die Gemüter im Mai erhitzt. Für diesen Entwurf hatte der Vorstand von Pro Bad Säckingen einen Grafikdesigner beauftragt. Man müsse auch mit der Zeit gehen, lautete die Begründung, warum überhaupt ein neues Logo den Gewerbeverein repräsentieren sollte. Der Trompeter von Säckingen sei ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt, das so gut wie möglich vermarktet werden sollte, lautete damals das Argument jener, die gegen den Entwurf waren, den der Vorstand von Pro Bad Säckingen vorgelegt hatte.

Soweit die Geschichte. Jürgen Albiez, Vorsitzender von Pro Bad Säckingen, und die anderen Vorstände entschlossen sich dazu, einen Wettbewerb für das neue Logo auszuschreiben. Zu Beginn sei es etwas schleppend angelaufen, berichtete Elisabeth Vogt, ebenfalls im Vorstand, während der Präsentation des neuen Logos am Freitag im Rathaus. Dann seien aber doch 35 Entwürfe eingegangen – auch von den Schwestern Johanna und Franziska Schwenke. "Es ist toll, dass wir mit diesem Wettbewerb sogar Kinder erreicht haben", freute sich Vogt. Auf die vorderen Plätze schafften es die beiden Mädchen nicht, wurden für ihre Arbeiten aber mit Sonderpreisen belohnt.

Einen Doppelerfolg schaffte Anne Keser, die als Architektin und Städteplanerin in Zürich arbeitet, aber aus Bad Säckingen stammt und auch dort lebt. Nach einer Vorauswahl wurden den etwa 225 Mitgliedern von Pro Bad Säckingen drei Entwürfe zur Abstimmung vorgelegt – davon stammten zwei von Keser. Die Holzbrücke, der Rhein und der Trompeter sind auf beiden vorhanden und so wählten die Mitglieder – etwa 60 Prozent von ihnen hätten sich an der Abstimmung beteiligt – diese beiden Logos auf die Plätze eins und zwei.

Dafür durfte sich Anne Keser gleich über zwei Einkaufsgutscheine freuen, einmal über 300 und einmal über 200 Euro. Ihr Siegerlogo ist nun das neue Aushängeschild des Gewerbevereins und wird im kommenden Frühjahr auch erstmals auf der Titelseite des Stadtmagazins zu sehen sein, das der Gewerbeverein seit diesem Jahr herausbringt. Den dritten Platz belegte Jürgen Albiez selbst, der ebenfalls seine kreative Ader ausgelebt hatte. Die 100 Euro, die er für den Platz drei gewonnen hat, nimmt er jedoch nicht als Einkaufsgutschein entgegen, sondern spendet sie an den Tafelladen in Bad Säckingen. "Die haben dort im Moment arg zu knabbern und können das Geld gut gebrauchen", so Albiez.

Damit dürfen sich, nach den Unstimmigkeiten im Mai, nun doch viele Menschen über das neue Logo freuen.