Bad Säckingen

Großeinsatz auf dem Rhein, nichts passiert

Martin Köpfer

Von Martin Köpfer

Mo, 19. Juni 2017 um 16:20 Uhr

Bad Säckingen

Zwei unterhalb der Rheininsel auf einer Luftmatratze hilflos im Rhein treibende Personen wurden von einer Anruferin am Montag am frühen Nachmittag der Polizei gemeldet.

Die DLRG-Wasserrettung aus Waldshut-Tiengen, die Feuerwehr Bad Säckingen, Rotes Kreuz und Polizei waren unter anderem auch mit drei Booten im Einsatz. Letztlich stellte sich alles als harmlos heraus, denn die zwei Mädchen auf der Luftmatratze wollen nur bei den hochsommerlichen Temperaturen ein erfrischendes Bad nehmen.

So musste auch die DLRG, die aus Waldshut-Tiengen angefordert wurde, nicht einreifen, die mit Taucherteams der Wasserrettung vor Ort war. "Trotzdem war es richtig, den Notruf zu wählen, da die Mädchen auf Zurufe nicht reagierten, sagte Jürgen Albiez von der Feuerwehr.