Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. März 2017

Leserbriefe

SPITALSANIERUNG
Ist das der Anfang der Schließung?
Zur unserer Berichterstattung über die Sanierung des Spitals Bad Säckingen:
Bei einem Patientenbesuch am 6. März 2017 im Spital Bad Säckingen musste ich feststellen, dass auf den Stationen Süd und West auf allen drei Stockwerken die Brandschutztüren auf den Fluren geschlossen und die Stationen nicht mehr belegt sind. Was soll das? Ist dies schon der Anfang der Schließung des Bad Säckinger Spitals? Ist die Schließung dieser Situationen schon Folge der Abwanderung von Ärzten und Pflegepersonal? Wie viele Betten sind wohl hierdurch betroffen? Man muss sich da doch fragen: Ja ist das Spital also doch nicht ausgelastet? Oder ist das gar vom Kreisrat (dem "Dreigestirn", wie in einem Leserbrief so geschrieben) oder gar von der Politik so gewollt, um einen Grund für die Schließung zu haben?

Betreffs der Schließung des Operationssaals hier in Bad Säckingen: Hierzu wird immer gesagt und geschrieben, dass diese aus Gründen des Brandschutzes erfolgt ist. Mir ist nicht ganz klar, was eigentlich unter Brandschutz im Operationssaal zu verstehen ist? Sind es die medizinischen Geräte, die baulichen Gegebenheiten, die elektrischen Installationen oder etwa textile Gegenstände wie Betten, brennbare Flüssigkeiten oder sonstiges Mobiliar oder was kann hierzu denn genannt werden? Zu alledem wurde von keiner der maßgebenden Personen oder auch von sonstigen mit diesem Thema betrauten Leuten je etwas gesagt, was zur Ertüchtigung erfolgen soll und was, wie von den Verantwortlichen immer gesagt wird, über Jahre bis zur Fertigstellung dauern soll.

Werbung


Ach ja, wenn mit den Arbeiten nicht begonnen wird, kann es eben so lange dauern. Mich, und wohl auch die Öffentlichkeit, würde interessieren, was unter Brandschutz im OP zu verstehen ist und welche Maßnahmen zur Erneuerung dieses "Brandschutzes" auszuführen sind. Es sieht fast so aus, als sollte die ganze Sache nur als Alibi-Funktion dienen.

Autor: Karl Glockner, Bad Säckingen