Unfall mit drei Autos und vier Verletzten – Polizei zeigt Gaffer an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 09. Oktober 2017 um 14:31 Uhr

Bad Säckingen

In Bad Säckingen kollidieren drei Autos miteinander. Der Unfall fordert vier Verletzte. Als ein vorbeifahrender Gaffer das Ganze mit dem Handy filmen will, schreitet die Polizei ein.

Drei Fahrzeuge sind am Freitag zur Mittagszeit in der Rheinuferstraße in Bad Säckingen kollidiert. Das schreibt die Polizei am Montag. An allen Fahrzeugen entstand beträchtlicher Sachschaden, der bei insgesamt 32 500 Euro liegen dürfte.

Zum Unfall kam es, als ein 27-Jähriger mit seinem VW auf Höhe der Trottäcker an einem abbiegenden Lkw vorbeifahren wollte und hierzu den Gegenfahrstreifen benutzte. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW-Golf. Trotz Ausweichmanövers und Vollbremsung kollidierten die Autos, wobei beide noch gegen einen Smart geschleudert wurden.

An der Unfallstelle waren fünf Rettungs- und ein Notarztwagen im Einsatz. Vier Personen erlitten Verletzungen. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der beschädigten Fahrzeuge war die Straße komplett gesperrt.

An der Sperrung fuhr gegen 14.20 Uhr ein Audi-Fahrer vorbei und zückte sein Smartphone, um Bilder von der Unfallstelle zu machen. Das sah ein Polizeibeamter, der den 48 -Jährigen daraufhin anhielt. Er wird angezeigt.