Einblicke ins Pfadfinderleben

tobi

Von tobi

Fr, 26. Juli 2013

Badenweiler

Schaulager in Niederweiler.

BADENWEILER/MÜLLHEIM (tobi). Nahezu unermüdlich arbeiten bereits seit einigen Tagen rund 50 Pfadfinder und freiwillige Helfer an den Bauwerken für das Schaulager zum 60. Jubiläum des Pfadfinderstammes Wolf Ludwig von Habsberg aus Badenweiler. An diesem Wochenende ist es auf der Wiese zwischen Badenweiler und Niederweiler zu besichtigen und bietet die Gelegenheit, Einblick in das Leben der Pfadfinder zu nehmen.

Der Stamm Wolf Ludwig von Habsberg wurde 1953 gegründet und umfasst heute rund 70 aktive Mitglieder aus dem Umland im Alter von sechs bis 20 Jahren. Er finanziert sich hauptsächlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und gehört zur Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands. Für seine Mitglieder bietet er allerhand Unternehmungen, von wöchentlichen Meute- und Sippenstunden über Lager bis hin zu Abenteuertouren, bei denen man sich auf Wanderung in fremdem Gebiet befindet. Während die Sechs- bis Zehnjährigen in Meuten zusammengefasst sind, kommen die Älteren in Sippen, kleinsten Gruppen, bei denen meist Jungen und Mädchen getrennt sind, zusammen. Bei Gaulagern lernen sie andere Pfadfinder aus der Umgebung kennen.

Durch das Pfadfinderleben kann man Erfahrungen sammeln, die einem auch im späteren Leben helfen. So berichtet Raphael Hafner, Stammesführer der Pfadfinder Badenweiler, dass auch er durch die lange Tätigkeit bei den Pfadfindern sozialer geworden sei: "Bei den Pfadfindern gibt es eine Gemeinschaft wie in keinem anderen Verein. Man könnte sagen, das ist wie eine zweite Familie."

Programm: Samstag, 27. Juli, ab 11 Uhr für Besucher geöffnet; ab 20 Uhr Festakt. Sonntag, 28. Juli, ab 10 Uhr Feldgottesdienst, ab 17 Uhr Versteigerung der 600 für das Lager verwendeten Fichtenstangen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.