Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. März 2010

Basel reserviert die Internetadresse ".basel"

BASEL (sda). Ab 2011 könnten Internet-Adressen mit der Endung ".basel" möglich werden. Die Regierung prüft, diese Top Level Domain für etwa 500 000 Franken zu registrieren. Die "Internet Corporation for Assigned Names and Numbers" (ICANN) verwaltet die Top Level Domains – Adress-Endungen wie etwa ".ch" oder ".com". Die ICANN habe Städte aufgerufen, das Interesse an einer eigenen Endung anzumelden. Um den Namen zu reservieren, hat die Regierung nun Interesse angemeldet, wie sie mitteilt. Vor einer Registrierung will die Regierung nun mit Wirtschafts- und Tourismus-Organisationen prüfen, ob die Betriebskosten zwischen 500 000 und zwei Millionen Franken pro Jahr hereinzuholen sind. Die Top Level Domain würde mit der Vergabe von Second Level Domains wie "www.FirmaXY.basel" finanziert; dazu bräuchte es wohl eine eigene Registrierungsstelle.

Werbung

Autor: sda