WAS, WANN, WO

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Sa, 17. Februar 2018

Basel

Montag, 19. Februar

4 Uhr: Morgenstreich. Trommler und Piccolospieler marschieren mit Laternen durch die abgedunkelte Innenstadt.

13.30 bis circa 18.15 Uhr: Cortège (Umzug) von mehr als 460 Gruppierungen auf zwei Routen (siehe Grafik)

Dienstag, 20. Februar

Tag der Kinder und der Guggemusiken

18.30 Uhr: Sternmarsch mit 25 Guggemusiken vom Messeplatz über die Mittlere Rheinbrücke zum Marktplatz und zum Barfüsserplatz

19.30 Uhr: Guggekonzerte auf dem Marktplatz (elf Gugge, bis 22.11 Uhr) und dem Barfüsserplatz (14 Gugge, bis 22.30 Uhr) sowie von 20 bis 23 Uhr Clara-Monster-Konzert (elf Gugge)

Mittwoch, 21. Februar

13.30 bis circa 18.15 Uhr: Cortège (wie am Montag)

Laternen

Mehr als 200 kunstvoll gestaltete Laternen der Cliquen sind vom Montagabend bis Mittwochmorgen auf dem Münsterplatz ausgestellt.

Wagen und Requisiten
Zum zwölften Mal findet eine Wagen- und Requisitenausstellung auf dem Kasernenareal in Kleinbasel statt. Von Montagabend bis Mittwochmorgen stehen dort Waggis-Wagen und fasnächtliche Requisiten zum Bestaunen. Rund um die Ausstellung läuft am Dienstagnachmittag ein Programm mit Angeboten für Kinder.

Chaisen
Fasnachtskutschen sind am Mittwoch, zirka 17.30 Uhr, am Blumenrain vor dem Hotel "Les Trois Rois" bei der "Schääsede" zu bewundern.

Schnitzelbänke
Satirische Mundartverse werden am Montag- und Mittwochabend in diversen Restaurants und Theatern der Innenstadt, am Dienstagabend in diversen Cliquenkellern von 65 in Vereinigungen organisierten sowie zahlreichen freien Schnitzelbank-Gruppen vorgetragen.

Anreise

Es empfiehlt sich, mit Bahn, Bus und Tram anzureisen. Parkplätze sind in Basel während der 72 Stunden Fasnacht noch knapper als sonst. Die Basler Verkehrsbetriebe (http://www.bvb.ch fahren nach einem Sonderfahrplan.