Zahnmedizin weiter auf Kurs

sda

Von sda

Di, 17. April 2018

Basel

Zentrum der Uni Basel.

BASEL (sda). Das Universitäre Zentrum für Zahnmedizin Basel (UZB) hat auch das zweite Betriebsjahr mit einem kleinen Gewinn abgeschlossen. Dieser belief sich bei einem Bruttoertrag von knapp 35 (Vorjahr: 36) Millionen auf 500 000 (200 000) Franken. Die Verantwortlichen sehen das UZB nach dem zweiten Jahr auf Kurs, wie sie am Donnerstag mitteilten. Das Betriebsergebnis liege mit 0,5 Millionen "im Rahmen der Erwartungen und der langfristigen Finanzplanung". Vom Bruttoertrag von 34,7 (35,7) Millionen Franken entfiel rund die Hälfte auf Patientenbehandlungen – ein kleinerer Anteil als 2016 mit 20 Millionen. Bei den Ausgaben blieb der Personalaufwand mit 26,5 (26) Millionen Franken der größte Posten.

Im laufenden Jahr soll ein ähnlicher kleiner Gewinn resultieren; für 2019 wird jedoch ein Verlust erwartet: Dann ist die Zusammenführung der heutigen drei Standorte im Campus Rosental im Kleinbasel geplant. Das UZB als öffentlich-rechtliche Anstalt war per 1. Januar 2016 aus dem Zusammenschluss der Universitätskliniken für Zahnmedizin und der Öffentlichen Zahnkliniken entstanden. An der Urne war das Gesetz zum UZB 2015 deutlich angenommen worden. Zurzeit weist das UZB 210 Vollzeitstellen aus.