Baselland will festen Sitz

sda

Von sda

Sa, 17. November 2018

Baselland

Im Schweizer Hochschulrat.

LIESTAL (sda). Der Kanton Basel-Landschaft kämpft weiter um einen festen Sitz im Schweizer Hochschulrat. Bei den aktuellen Wahlen ging er erneut leer aus. Baselland hat daher einen Antrag zur Überprüfung der Wahl und Zusammensetzung jenes Gremiums eingereicht. Der beim Vorstand der Konferenz der Vereinbarungskantone des Hochschulrats eingereichte Antrag schlägt als Lösung einen permanenten Sitz des Baselbiets als elften Universitätskanton vor, wie es in einer Mitteilung der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion heißt. Aargau soll zudem als größter Nicht-Universitätskanton eine Sonderstellung erhalten.

Derzeit setzt sich der Hochschulrat aus den zehn Erziehungsdirektorinnen und -direktoren der Universitätskantone zusammen. Zusätzlich werden vier weitere Hochschulträgerkantone für jeweils vier Jahre in den Rat gewählt. Baselland nimmt als ständiger Gast ohne Stimmrecht an den Sitzungen teil.

Der Hochschulrat behandelt Geschäfte, welche die Aufgaben der Hochschulträger betreffen. Dazu gehört unter anderem der Erlass von Vorschriften über Studienstufen und deren Übergänge, die Mobilität oder die Akkreditierung. Basel-Landschaft ist seit 2006 Träger der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz.