Fatales Wendemanöver auf Bahnstrecke

sda

Von sda

Do, 09. August 2012

Baselland

DIEPFLINGEN (sda). Ein Wendemanöver auf der Bahnlinie hat einen Autofahrer in Diepflingen im Baselbiet sein Auto und die Gesundheit gekostet: Er fuhr am Mittwoch mit dem Heck in das Schienenbett des "Läufelfingerli", als ein Zug vorbeikam. Bei der Kollision wurde der 51-Jährige verletzt, das Auto ist Schrott. Zugführer und Bahnpassagiere blieben unverletzt. Die Lokomotive wurde beschädigt, konnte aber weiterfahren. Die Bahnstrecke war knapp eine Stunde gesperrt.