Nächste Ruine wird saniert

sda

Von sda

Do, 06. September 2018

Baselland

Burgen im Baselbiet.

ORMALINGEN (sda). Die mittelalterliche Farnsburg bei Ormalingen, einer Gemeinde bei Sissach im Baselbiet, soll saniert und gesichert werden. Die Baselbieter Regierung beantragt im Kantonsparlament dafür rund 5,1 Millionen Franken. Viele Mauerpartien und Treppenstufen der um 1330 erbauten Burg lösen sich langsam auf, heißt es in einer Regierungsmitteilung. Gebaut wurde die Burg aus wenig witterungsbeständigem Hauptrogenstein. Die Ruine befindet sich zwar in Privatbesitz, der Kanton hat aber eine Unterhaltspflicht. Die Farnsburg wurde vom Grafen von Thierstein erbaut. 1461 kam sie an die Stadt Basel, die dort einen Landvogteisitz einrichtete. Beim Zusammenbruch der alten Eidgenossenschaft wurde die Burg 1798 geräumt und als "Symbol der Unterdrückung" in Brand gesteckt. Die Sanierung ist Teil des 2008 vom Kantonsparlament verabschiedeten Programms zur langfristigen Sicherung von Burgen und Burgruinen im Baselbiet.