Bei den Betzitglunki muss eine Satzungsänderung her

Heinrich Fehrenbach

Von Heinrich Fehrenbach

Di, 06. November 2018

St. Märgen

Die geplante Neuwahl des Vorstands ist vertagt worden.

ST. MÄRGEN. Die Betzitglunki haben mit ihrer Jahresversammlung nicht nur den kommenden Beginn der närrischen Zeit, sondern auch die Saison der Jahresver-sammlungen eröffnet. Es sei die erste Jahresversammlung in dieser Saison, die er besuche, sagte Bürgermeister Manfred Kreuz. Trotz der acht Punkte welche auf der Tagesordnung standen, war die Versammlung in knapp vierzig Minuten beendet. Kreutz dankte den Narren für ihren Einsatz bei den Aktivitäten im Rahmen des 900-jährigen Bestehen der Gemeinde. Es sei für alle ein anstrengendes Jahr gewesen.

Der wichtigste Punkt, die Neuwahl der Vorstandschaft, wurde vertagt. Geplant war die Wahl eines Vorstandsteams – anstelle eines ersten und eines stellvertretenden Vorsitzenden. Nach Einsicht in die Satzung sei das jedoch ohne Satzungsänderung nicht möglich. Das Registergericht habe das auf Nachfrage bestätigt. Auf Vorschlag des Vorsitzenden Stefan Löffler, soll in den kommenden Wochen eine Neufassung der Satzung erarbeitet werden, die dann noch vor der Fasnet in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung verabschiedet werden soll.

In Vertretung der verhinderten Schriftführerin Michaela Löffler verlas Beisitzerin Manuela Hättich den Jahresbericht: Die Betzitglunki beteiligten sich im vergangenen Jahr an 18 auswärtigen Veranstaltungen. Dazu kamen der eigene Zunftabend im Januar mit drei Guggenmusiken und die Vereinsfasnet. Für Geselligkeit im Verein sorgen die Weihnachtsfeier und der Maihock.

Die Veranstaltungen schlugen sich auch im Kassenbericht vom Emil Hofmaier nieder – allerdings mit einen Defizit von rund 3000 Euro. Häswart Paul Löffler rief die Mitglieder auf, Texte für die Narrenzeitung zu sammeln. Diese können ihm, wenn erforderlich, auch anonym übermittelt werden. Er nehme gerne auch Tipps vom Rathaus entgegen.
Mitglieder: 220, davon 28 aktiv
Ehrungen: Für 22 Jahre aktive Mitgliedschaft ehrte Vorsitzender Stefan Löffler Diana Löffler. Er überreichte seiner Frau ein grünes Betzitglunki-Hemd mit dem Aufdruck 22 Jahre.
Termine: Samstag, 24. November, Hexennacht in der Hochfirsthalle in Kappel; neben den örtlichen Terminen wie Zunftabend und Vereinsfasnet stehen Termine auch in anderen Landkreisen an – etwa in Todtnau, VS-Marbach und Tennenbronn.