Perlen der Provinz

Bei Family & Friends in Lörrach gibt’s koschere Bagel und Biobrot

Geraldine Friedrich

Von Geraldine Friedrich

Sa, 14. Juli 2018 um 22:28 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Vor etwa sechs, sieben Jahren begann die Geschichte des koscheren Brots in Lörrach. Gebacken wird es in einem speziellen "geweihten" Ofen.

Damals sei, so beginnt die Geschichte, die Vorsitzende der Israelitischen Kultusgemeinde, Hanna Scheinker, auf Bäckermeister Heiner Rexrodt und seine Ehefrau Monica zugekommen. Man suche einen Bäcker, der das jüdische Festtagsbrot Challa (Plural "Challot") backen könne.

Gesagt, getan. Die Rexrodts entwickelten das koschere Rezept, natürlich in enger Abstimmung mit der Gemeinde. Und so liegt also freitags pünktlich zum Schabbat das milchzopfähnliche Gebäck, das keine Milch enthält, im Regal der Bäckerei. Damit es "parve" ist, also weder Milch noch Fleisch enthält, verbieten sich nur Zutaten wie Butter – das Brot wird stattdessen mit Sonnenblumenöl gebacken.

Und zwar in einem speziellen "geweihten" Ofen. Zudem lassen die Rexrodts ihr Koscher-Zertifikat jährlich erneuern. Insgesamt verkauft die Bäckerei elf koschere Brotsorten, aber auch Bagel gibt es, das klassische jüdische Hefegebäck in Kringel-Form. Riesige Umsätze bringe das koschere Sortiment nicht, doch man wolle als Handwerksbäckerei Nischen abdecken, erklärt Monica Rexrodt. Die gelernte Bäckereifachverkäuferin sitzt auch im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer und beobachtet seit Jahrzehnten den Niedergang des Handwerks: "Als wir vor 29 Jahren nach Lörrach kamen, gab es noch 21 backende Bäckereien, jetzt sind es gerade noch zwei. Wir und die Bäckerei Paul", erklärt die 60-Jährige.

Ihre größte Konkurrenz seien allerdings nicht die Bäckereiketten, sondern die Discounter, die Brötchen ab sechs Cent anbieten. Gerade deshalb ist es für einen kleinen Betrieb mit zwei Filialen, wie ihn die Rexrodts betreiben, entscheidend, ein eigenes Profil zu bewahren.

Dazu gehören übrigens auch fünf Demeter-Brotsorten, die es dienstags und freitags gibt. Ebenfalls eine Spezialität ist die große Auswahl an Dinkel-Spezialitäten sowie Bauernbrot und Obstwaien, deren Herstellung auf alten Familienrezepten beruhe. Tipp: Bei Sonnenschein lassen sich die Leckereien gleich auf der Terrasse des Cafés verspeisen.

Geraldine Friedrich
Café Family & Friends, Tumringer Straße 194, Lörrach. Geöffnet Montag bis Freitag, 7 bis 18.30 Uhr, Samstag, 7 bis 17 Uhr, Sonntag, 8 bis 17 Uhr. Info: http://www.cafefamily.de