Hilfe zum Helfen

Benefizkonzert in der Lörracher Kirche St. Fridolin: Strahlkräftige Brillanz und pastorale Besinnlichkeit

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

So, 16. Dezember 2018 um 19:30 Uhr

Lörrach

Benefizkonzert in der Lörracher Kirche St. Fridolin zugunsten der BZ-Weihnachtsaktion mit adventlichem Programm.

Glanzvolles Blech, aber auch Klänge voller Anmut und pastoraler Besinnlichkeit prägten das Benefizkonzert zugunsten der BZ-Weihnachtsaktion "Hilfe zum Helfen" am Samstag in der sehr gut besetzten Kirche St. Fridolin in Lörrach-Stetten. Johannes Menke, Professor an der Schola Cantorum Basiliensis, der selbst an der Orgel saß, hatte unter dem Titel "Bereite dich, Zion" ein erlesenes adventliches Programm mit Perlen aus Barock und Klassik ausgesucht. "Nichts von der Stange, sondern alles speziell für diesen Abend zusammengestellt", hatte es der Lörracher BZ-Redaktionsleiter Willi Adam in seiner Begrüßung so treffend ausgedrückt.

Mit strahlkräftiger Brillanz und barocker Klangpracht eröffnete das Brass Quintett Academy dieses festliche Konzert zum Advent, das einmal mehr der Hilfsaktion für Notleidende im Kreis Lörrach zugute kam. In einem Arrangement von Vivaldis Concerto grosso RV 230 glänzten die zwei Trompeten, Posaune, Horn und Tuba aus Kiew mit blitzsauberer Intonation, höchst beweglichem Klang in den Allegro-Sätzen und makellosen Spitzentönen. Tonschön, sanglich-kantabel und nobel im Klang spielten die klassisch ausgebildeten ukrainischen Bläser Mozarts "Ave Verum corpus". Festlichen Prunk, mächtigen Klang und virtuose Bläserbravour entfaltete das spieltechnisch exzellente Quintett im "Einzug der Königin von Saba" aus dem Oratorium "Solomon" von Händel.

Besinnlicher Mittelteil

Den besinnlicheren Mittelteil des Programms gestalteten der Oboist Florian Adam vom Münchner Rundfunkorchester, die junge japanische Altistin Aiko Sone, die an der Schola Cantorum Basiliensis studiert, und Johannes Menke an der Orgel. In der Arie "Schäme dich, o Seele, nicht, deinen Heiland zu bekennen" von Bach aus dessen Kantate BWV 147 verbanden sich die klare, ruhig geführte und warm timbrierte Stimme der jungen Sängerin sehr schön mit dem geschmeidigen Klang der Oboe, dezent begleitet vom Organisten. In einer weiteren Arie von Bach, "Ach schläfrige Seele, wie?" entfaltete sich die Anmut, Empfindsamkeit und Verzierungskunst im Gesang von Aiko Sone aufs Schönste im Dialog mit der wunderbar weich klingenden Oboenstimme von Florian Adam. Betörenden Wohllaut, Wärme und lieblichen Klang verströmte die Wiedergabe der bezaubernden Alt-Arie "Bereite, dich Zion" aus Bachs Weihnachtsoratorium, in der die Gesangssolistin und der Oboist wiederum einfühlsam von Menke an der Orgel begleitet wurden.

Sanft und kantabel

Die vorzügliche Phrasierungskunst und der delikate, sprechende Klang des Oboisten waren auch in der Sonate a-Moll von Telemann zu bewundern. Sanft und kantabel blies er die Siciliana und das Andante, überaus wendig, inspiriert und unangestrengt die schnelleren Sätze Spirituoso und Vivace.

Im Schlussteil ließ wieder das Brass Quintett auf der Orgelempore in John Stanleys "Trumpet Voluntary" das Blech glänzen, strahlen und funkeln, dass es eine Pracht war. Dass sich diese Spitzenbläser auch bestens auf warmen, sanglichen Klang und homogenes Zusammenspiel verstehen, demonstrierten sie in Bachs überaus klangschön gespielter "Air" und in einem Bläserarrangement des traditionellen Weihnachtslieds "Maria durch ein Dornwald ging". In Händels "Joy to the World" erfüllte das Brass Quintett den Kirchenraum nochmals mit Brillanz, erhabener Größe und strahlendem Glanz.

Gemeinsam mit dem Organisten spielten die Bläser zum feierlichen Schluss das jubilierende "Tochter Zion, freue dich" aus Händels Oratorium "Joshua", in das die Zuhörer mit einstimmen konnten. Mit stehenden Ovationen dankten die Besucher den Musikern, die bei diesem Anlass für die Hilfsaktion so viele Menschen in einer Geste von Solidarität und Mitmenschlichkeit zusammengebracht haben.
Hilfe zum Helfen

Mehr als 1400 Euro kamen am Samstagabend bei der Kollekte am Ende des Benefizkonzertes für die BZ-Weihnachtsaktion "Hilfe zum Helfen" in der Kirche St. Fridolin in Stetten zusammen. Im abschließenden "Tochter Zion" musizierten Organist Johannes Menke und das Brass Quintett Academy gemeinsam.

Die Spendenkonten

Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN: DE25683500480001008820,
Volksbank Dreiländereck
IBAN: DE95683900000000003131