Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. September 2012

Axel Kolaczewitz startet für Deutschland

Mitglied der Nationalmannschaft der Leichtathletik-Senioren.

  1. Axel Kolaczewitz vertritt die Bundesrepublik Deutschland beim Senioren-Länderkampf gegen Frankreich und Belgien. Foto: Franz Kaiser

BERNAU. Wenn am 15. September im lothringischen Saargemünd die deutsche Nationalmannschaft der Leichathletik-Senioren in einem Dreiländerkampf auf die Vertretungen aus Belgien und Frankreich treffen, ist mit Axel Kolaczewitz auch ein Sportler aus Bernau dabei. Als Deutscher Meister im 1500-Meter-Lauf der Klasse M 50 qualifizierte er sich für diesen internationalen Wettbewerb.

Kolaczewitz, der sich in Leichtathletikkreisen auf regionaler Ebene längst einen Namen gemacht hat, kam über den Fußball zum Sport. Beim FC Bernau durchlief er ab der C-Jugend alle Altersklassen und spielte aktiv bis zum 27. Lebensjahr. Zeitweise stellte er sich auch als Jugendtrainer und Konditionstrainer der Aktiven dem Verein zur Verfügung. Über den Skilanglauf stieß er zum Ausdauersport.

Bereits ab dem 15. Lebensjahr beteiligte sich der bei der Bernauer Firma Lais Möbel beschäftigte Schreiner an Langlaufwettbewerben auf lokaler Ebene und wurde Bezirksmeister. Heinz Baur und Kurt Biehler, so betont Kolaczewitz, seien es gewesen, die seine Leidenschaft für das Laufen weckten. Er habe an der Waldlaufserie der LG Hohenfels teilgenommen. Manfred Baumgartner habe ihn dann zur LG Hohenfels geholt, wo er mit ambitionierten Trainingspartnern arbeiten konnte. Namentlich nennt er Hartwig Potthin, Hardy Flum und Jürgen Hilpert.

Werbung


Für die Trainingseinheiten in Tiengen muss er einen erheblichen Fahraufwand in Kauf nehmen, doch wurde er durch zahlreiche gute Ergebnisse bei den verschiedensten Wettbewerben belohnt. Dazu zählen die Badische Waldlaufmeisterschaft und die baden-württembergische Meisterschaft im Crosslauf. Höhepunkt war der Deutsche Meistertitel vor wenigen Wochen in Erfurt.

Im FC Bernau übernahm Axel Kolaczewitz von Edi Schmidt die Leitung der Abteilung Freizeitsport. Er organisierte bis vor zwei Jahren den Bernauer Abendlauf und baute den Lauftreff aus. Als Inhaber der B-Lizenz trainiert er mit Erfolg eine Gruppe von derzeit acht Kindern und Jugendlichen, die an den Leistungssport herangeführt werden.

Dankbar ist der 50-jährige Familienvater dafür, dass er stets von größeren Verletzungen verschont geblieben ist. Große Unterstützung findet er bei Arbeitgeber Leonhard Lais, der ebenfalls als Läufer aktiv ist.

Autor: Franz Kaiser