Besuch im Polizeirevier

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 04. Januar 2018

Schopfheim

Der grüne Landtagsabgeordnete Josha Frey lernt den neuen Revierleiter Christoph Dümmig kennen.

SCHOPFHEIM (BZ). Josha Frey, grüner Landtagsabgeordneter, konnte sich kürzlich beim Besuch des Polizeireviers Schopfheim mit dem neuen Revierleiter Christoph Dümmig zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität, zur baulichen Situation des Reviers, sowie der Verkehrssituation an der Bundesstraße 317 austauschen.

Besonders interessiert war Josha Frey an der Neuerung der Gewahrsamszellen, die seit seinem letzten Besuch mit Kameras ausgestattet worden sind. Revierleiter Dümmig zeigte sich zufrieden darüber, sah aber weiteren Sanierungsbedarf an dem insgesamt betagten Gebäude in der Hebelstraße. Er sei jedoch zuversichtlich, dass im Rahmen einer Gesamtplanung im Frühjahr wesentliche Fortschritte erzielt werden können. Aktuell binde vor allem die Bekämpfung der Einbruchskriminalität viele Arbeitskräfte, so Christoph Dümmig. "Dank häufiger Kontrollen konnten in diesem Jahr die Einbrüche eingedämmt werden. Dass unsere Arbeit wirkt, zeigt sich besonders deutlich im Vergleich zu den hohen Einbruchszahlen in den Nachbarländern," betont er.

Eine wesentliche Unterstützung für die Polizeiarbeit im Wiesental könnte ein Verkehrsleitsystem für Schneekettenpflicht bei Lastwagen sowie im touristischen Wintersportverkehr für das gesamte Wiesental sein, ist der Revierleiter überzeugt. Josha Frey unterstützt diesen Ansatz: "Verkehrsleitsysteme sind bereits im Rahmen der Besucherlenkung für eine nachhaltige Entwicklung des Tourismus auf dem Feldberg in Planung. Daneben braucht es aber auch eine weitere Stärkung des ÖPNV in unsere Region", so Frey. Weniger Autos und mehr Busverbindungen auf den Straßen bedeuteten auch für die Polizei eine Entlastung, ist sich Frey sicher.