Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Mai 2017

Alles zugunsten der Schüler

Förderverein Grundschule Biederbach zieht positive Jahresbilanz / Anschaffung von Spielgeräten.

  1. „Gemeinsam sind wir noch stärker“: Malaktion auf dem Schulhof – eine der Aktivitäten des Schulfördervereins im letzten Vereinsjahr. Foto: Verein

BIEDERBACH. 72 Mitglieder bilden derzeit das Fundament des Fördervereins der Grundschule Biederbach e. V. Als kleinen aber feinen Verein betitelte Bürgermeister Josef Ruf den noch relativ jungen Verein, der sich aber ob seiner regelmäßigen Aktivitäten in den letzten Jahren hervorragend in der Gemeinde etabliert hat. Mit viel Engagement und Motivation können auch größere Veranstaltungen gemeistert werden.

Davon berichtete Schriftführer Berthold Meier in seinen Ausführungen. Höhepunkt des letzten Jahres war nämlich der Frühlings- und Osterbasar in der Schwarzwaldhalle. Den sehr zahlreich erschienenen Besucher wurden ein vielseitiges Programm und ideenreiche Bastelarbeiten geboten. Des Weiteren veranstaltete der Schulförderverein erstmals ein Adventsfenster der katholischen Kirchengemeinde und erneuerte die Farbbilder auf dem Schulhofgelände. Gleichzeitig wurde das hölzerne Spielhaus einem Frühjahrsputz unterzogen. Bedingt durch die Einnahmen aus dem Basar konnten wiederum einige Projekte finanziell unterstützt werden. Als da waren der Schulausflug zum Mundenhof nach Freiburg, eine Mitmach-Oper des Stadttheaters Freiburg an der Grundschule, ein Sience-Mobil, Sitzgarnituren, Bälle und die Englisch AG. Weiterhin erhielt jede Klasse einen einmaligen Betrag für eigene spezielle Zwecke.

Werbung


Trotzdem konnte Kassenverwalter Michael Häringer ein positives wirtschaftliches Ergebnis vermelden. Die einwandfreie Kassenführung wurde von den Prüfern Gernot Limberger und Lothar Becherer bestätigt.

Vorsitzender Bernhard Meier gab in seinem Plädoyer auch einen Ausblick auf das laufende Vereinsjahr wo wiederum größere Herausforderungen warten. So im August anlässlich des Dorffestes wo der Förderverein wiederum einen Stand betreiben will und im Dezember beim zweiten Adventsmarkt. Dabei hofft der Förderverein wieder auf Unterstützung aus den Reihen der Elternschaft. Des Weiteren ist die Anschaffung weiterer Spielgeräte auf dem Spielplatz des Schulhofes angedacht. Rektorin Claudia Wiedmaier dankte dem Förderverein für die Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr und die stets angenehme Zusammenarbeit zugunsten der Schüler.

Über die zahlreichen Aktionen zeigte sich Bürgermeister Josef Ruf sehr erfreut und wünschte weiterhin gutes Gelingen. Mit den zeitnahen und zielgerichteten Investitionen sei der Förderverein auf einem richtigen Weg. Um den Weg auch weiterhin erfolgreich bestreiten zu können freut sich der Förderverein auch über weitere Mitglieder.

Autor: bz