Biederbach feiert "’s Fescht"

Kurt Meier

Von Kurt Meier

Mi, 15. August 2018

Biederbach

Jung und Alt trafen sich im großen Festzelt und ließen sich bei Musik von Landjugend und Feuerwehr verwöhnen.

BIEDERBACH (mkt). Wenn Junge, ganz Junge, jung Gebliebene und Herren im gesetzteren Alter etwas zusammen auf die Beine stellen, dann kann’s was werden: So zu erleben im schönen Biederbach, wo die Freiwillige Feuerwehr und die Katholische Landjugend schon seit einigen Jahren gemeinsame Sache machen. Was dabei herauskommt, nennen sie einfach "’s Fescht". Womit der Name auch schon das Programm ist. Das Dorf feiert gemeinsam. Und wer von auswärts noch dazu kommt und mitfeiern will, ist ebenso herzlich willkommen. Die Lokalstars der Rock und Coverband Knock out setzten Samstagnacht den Startschuss und Lokalmatador DJ Werner und seine manchmal schon angegrauten, aber immer wieder gerne gehörten Klassiker vom Band Montagnacht den Schlussakkord. Dazwischen gab’s am Sonntagvormittag einen katholischen Gottesdienst in der Schwarzwaldhalle, einen reichhaltigen Mittagstisch aus der Feuerwehrküche, der mit schmissigen Weisen der Biederbacher Blasmusikerinnen und -musiker noch besonders fein gewürzt wurde, den obligatorischen Auftritt der heimischen Volkstanzgruppe und abends noch ein paar fetzige Akkorde vom Band. Spiel und Spaß hatten die kleinen Gäste auf der Riesenrutsche, im Spieleparcours, beim Schminken, Rennen und Toben, während die Erwachsenen eher der reich bestückten Kuchentheke zustrebten oder mit kühlenden Getränken "mit und ohne Umdrehungen" der Wärme zu trotzen versuchten. Und wer endlich mal karibisches Urlaubsflair à la Biederbach genießen wollte, der kam in der Cocktailbar auf seine Kosten.