Ein Bild für die Pieta

ma

Von ma

Sa, 09. August 2008

Hinterzarten

Versteigerung beim Pfarrfest

HINTERZARTEN (ma). Für den geplanten Kauf einer Pieta gingen bei der katholischen Pfarrei Hinterzarten bereits zahlreiche Spenden ein. Beim Pfarrfest am Sonntag, 10. August, soll um 14 Uhr ein Bild von Otto Müller-Hartau versteigert werden. Mit dem Erlös soll die Finanzierungslücke weiter geschlossen werden, um das Werk der trauernden Maria mit dem Leichnam Jesu auf dem Schoss bald erwerben zu können.  Am 24. November 1898 in Hausdorf, Kreis Glatz, geboren, fand Otto Müller-Hartau 1950 in Hinterzarten eine neue Heimat. Hier schuf er sich in der Winterhalde ein Heim, die St.-Lukas-Klause. Er wurde Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler in Freiburg und stellte in ganz Baden-Württemberg aus. Müller-Hartau starb 1969. Das zur Versteigerung anstehende Bild zeigt den Blick auf den Kandel vom Lachenhäusle aus.

Geschäftemacher nutzen die Internet-Adresse der Kirche
Dank weiterer Spenden konnte der Ambo neben dem Altar in der Kirche "Maria in der Zarten" schöner gestaltet werden. Für das Vortragekreuz wurde ein Fuß angefertigt, der es ermöglicht, das Kreuz während des Gottesdienstes ebenfalls in Altarnähe aufzustellen. Pech hatte die Pfarrei Mariä Himmelfahrt mit ihrer Internetadresse. Diese wurde beim Wechsel des Anbieters von einem unseriösen Geschäftemacher gestohlen und zeigte danach Inhalte, die dem Anliegen einer Kirchengemeinde widersprechen und "mit unseren Zielen unvereinbar sind", betont Pfarrer Seiser. Die Pfarrei will auf rechtlichem Wege gegen den Verursacher vorgehen. Unter der Internet-Adresse http://www.pfarrgemeindehinterzarten.de ist die gültige Homepage abrufbar.