Schon das nächste Projekt im Visier

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Mi, 19. September 2018

Binzen

Mit einem Abendkonzert und dem Sommerfest meldet sich der Kirchenchor aus den Ferien zurück.

BINZEN (ouk). Der Kirchenchor Binzen lud am Sonntag zur Abendmusik in der Laurentiuskirche ein. Zum ersten Mal wirkten auf Einladung von Dirigentin Brigitte Schnabel auch junge Musiker vom Orchester des Lörracher Hebelgymnasiums mit. Lehrer und Eltern des Gymnasiums verstärkten den Chor.

Die Abendmusik des Kirchenchors lockte zahlreiche Menschen, so dass in der Kirche fast kein Platz mehr frei blieb. Pfarrer Dirk Fiedler predigte über die schwierige Frage, warum Gott manche Menschen vom Leid verschont, andere aber nicht. Diese ernste Predigt war eingebettet in einen Gottesdienst mit viel Musik. Kirchenmusiker Florian Metz (Orgel) und Mihai Corodan (Tuba) eröffneten den Gottesdienst mit Auszügen aus dem Tubakonzert des norwegischen Komponisten Arilt Plau. Lange schwebende Töne der Tuba, umspielt von der Orgel erfüllten die Kirche. Zum Ausklang spielten die beiden Musiker die "Vokalise" von Rachmaninow.

Der Chor sang vor der Predigt das Werk "Non nobis, Domine". Ruhig mit schönen klaren Frauenstimmen klang dieses Lob Gottes durch die Kirche. Nach der Predigt stimmten Chor und Musiker Mozarts "Te Deum" an. Das Werk ist ein kunstvoll vertontes Gebet. Lebhaft akzentuierte Klänge und eine getragenen innige Passage mündeten ins festlich-triumphierende Klanggewebe der Fuge zum Schluss. Der Chor und die jungen Musiker meisterten dieses anspruchsvolle Werk souverän und überzeugend.

Sie habe bewusst die jungen Musiker und die zumeist älteren Chorsängerinnen und Sänger zusammenbringen wollen, erzählte Brigitte Schnabel später beim Sommerfest im Gemeindehaus. Auch den Jugendlichen wolle sie die geistliche Musik nahebringen. Dies scheint gelungen zu sein. "Es hat großen Spaß gemacht", freute sich die Chorvorsitzende Veronika Willmann. Auch die jungen Musiker hätten ihr dies versichert.

Beim Sommerfest bat Willmann um Spenden für das Epiphanias-Konzert im Januar. Wie jedes Jahr werden Solisten und ein großes Orchester mitwirken. Diesmal soll die Bachkantate "Wachet auf, ruft die Stimme" erklingen sowie das Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns und ein Harfenkonzert von Boieldieu.