Bis zu 50 Prozent weniger Kunden

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Mi, 05. September 2018

Bad Säckingen

Die Einzelhändler im Einkaufszentrum Lohgerbe in Bad Säckingen haben mit der Parkhaussanierung zu kämpfen.

BAD SÄCKINGEN. Die Parkhaussanierung macht sich bemerkbar: Die Einzelhändler im Einkaufszentrum Lohgerbe in Bad Säckingen haben mit Kundenrückgängen von bis zu 50 Prozent zu kämpfen. Zwar kommen viele Stammkunden in der Regel noch – doch insbesondere die Schweizer Kundschaft bleibt aus. Nahe Alternativparkplätze gibt es kaum in der Innenstadt. Zwei Monate müssen die Händler noch durchhalten, denn Ende Oktober soll das Parkhaus dann wieder öffnen.

Stefan Ruthe, Inhaber von der Parfümerie "Wir für Sie", muss nicht lange überlegen. "Wir haben durch die Parkhaussanierung momentan 35 Prozent weniger Kundschaft", sagt er. Das sei mehr als er gedacht habe. "Ich habe mit 20 Prozent Rückgang gerechnet", sagt Ruthe. Die treuen Kunden kämen nach wie vor, doch die Laufkundschaft sei viel weniger geworden. "Wir müssen da jetzt durch", sagt Ruthe. Nebenan im Drogeriemarkt "dm" sieht es ähnlich aus. "Ich schätze, dass wir am Tag 100 Kunden weniger haben", sagt Filialleiterin Mandy Helfrich. Insbesondere die Schweizer Kunden blieben aus, weil sie keinen Parkplatz finden – und bei Drogerieartikeln oft zuschlagen. Es sei verständlich, dass die Kunden mit ihren gefüllten Einkaufstüten nicht quer durch die Innenstadt laufen wollten. Isabella Schmidt vom Modegeschäft Cult stimmt ein. "Wir haben nur noch halb so viele Kunden", sagt sie. Die Schweizer Kunden, die einen Großteil des Umsatzes ausmachten, fehlten praktisch komplett.

Der Edeka-Supermarkt Schmidts Markt hat mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Ein Mitarbeiter berichtet, dass der Umsatzeinbruch eher mehr als 35 Prozent betrage: "Wir merken das gravierend." Einige Mitarbeiter seien versetzt worden oder bauten Überstunden ab. Doch die Arbeit gehe nicht im gleichen Maße zurück wie der Aufwand, der betrieben werden muss, um den Markt am Laufen zu halten. Beispiel Obsttheke: "Das tägliche Ein- und Ausräumen dauert lange und ist recht kompliziert", sagt der Mitarbeiter. Natürlich müsse weniger nachgefüllt werden, doch die Hauptarbeit bestehe weiterhin. Dafür ständen nun etwas weniger Mitarbeiter zur Verfügung als sonst. Der Markt wirbt momentan auf Stellwänden für eine Rabattaktion.

Ali Alawieh ist der neue Betreiber des Kiosks in der Lohgerbe. Von seinen Mitarbeitern hat er gehört, dass auch bei ihm der Umsatz zuletzt zurückgegangen ist. "Bei uns ist es etwas weniger als bei den anderen, so 25 Prozent ungefähr", sagt Alawieh. Er verweist darauf, dass das Einkaufszentrum kräftig investiere, um sich für die Zukunft zu rüsten: "Ich hoffe, dass wir die Kunden dann zurückgewinnen können." Wenn das Parkhaus eröffnet wird, soll mit Aktionen um Kunden geworben werden.