Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. November 2008 12:16 Uhr

Geschenke, Geschichten und Dekor

Sehenswerte Weihnachtsmärkte im Elsass

Der Adventszeit kommt im Elsass wie bei uns seit jeher eine große Bedeutung zu. Seit rund 15 Jahren entstehen mit Erfolg Weihnachtsmärkte in vielen Dörfern. Diese meist kleineren, aber in jedem Fall liebevoll gestalteten Märkte, sind oft sehenswerter als die großen.

  1. Eine biblische Puppenausstellung wird es in der Kirche Saint-Matthieu in Colmar gezeigt.

ELSASS. Ganz besonders ist die Weihnachtsatmosphäre in Sélestat. Hier dreht sich im Advent alles um den Weihnachtsbaum. Der Weihnachtsmarkt am Square Ehm (bis 24. Dezember täglich von 10 bis 19 Uhr, freitags und am 6. Dezember bis 20 Uhr) gerät dabei fast zur Nebensache. In der Humanistischen Bibliothek ist die erste historische Erwähnung eines Weihnachtsbaumes zu sehen (bis 5. Januar täglich außer dienstags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, geschlossen am 26. und 28. Dezember).

In der Kirche Saint Georges hängen geschmückte Tannen von der Decke und zeigen die Entwicklung des Weihnachtsschmucks (29. November bis 4. Januar täglich von 9 bis 19 Uhr außerhalb der Gottesdienste). Altes und neues Spielzeug wird im Caveau Sainte-Barbe ausgestellt (29. November bis 10. Dezember täglich von 14 bis 19 Uhr, geschlossen am 1. und am 8. Dezember). Es folgt an gleicher Stelle und zu den gleichen Öffnungszeiten die Ausstellung "Professor Sappinus im Land der Weihnachtstraditionen und -legenden.

Ein kleiner Kunsthandwerkermarkt im Arsenal Saint-Hilaire (20 Rue des Chevaliers bietet vom 5. bis 24. Dezember von 11 bis 19 Uhr, an Heiligabend bis 15 Uhr, Keramik, Spielzeug und Weihnachtsdekoration aus Holz, Glasbläserei, Leder, Malerei und vieles mehr. Der Nikolaus kommt am Samstag, 6. Dezember, und zieht mit seinem französischen Knecht Ruprecht, Père Fouettard, von 16.30 Uhr an durch die Innenstadt. Plätzchenduft liegt im Brotmuseum in der Rue du Sel in der Luft, wo im ganzen Dezember (außer am 25. und 26.) täglich von 9.30 bis 18.30 Uhr 30 Sorten Plätzchen sowie Christstollen, Brioche-Weihnachtsbäume und Mannala gebacken werden.

Werbung


Bewegliche Puppen stellen die Weihnachtsgeschichte dar

Den Ursprung des Weihnachtsfestes können Besucher in der Kirche Saint-Matthieu in Colmar (zwischen Weihnachtsmarkt Place Jeanne d’Arc und Koifhus) bei einer biblischen Puppenausstellung erleben. Bewegliche Puppen stellen Szenen der Weihnachtsgeschichte dar und bieten einen Moment der Stille und Erholung inmitten des Weihnachtstrubels. Die Ausstellung ist geöffnet am Mittwoch, 3., 10. und 17. Dezember, von 14 bis 17 Uhr, am Samstag, 6., 13. und 20. Dezember, von 9 bis 12 Uhr sowie am Sonntag, 30. November, 7., 14. und 21. Dezember, von 14 bis 17 Uhr.

Eine Krippenausstellung führt Besucher bis zum 29. Dezember durch den Rempart Nord, eine der schönsten Gassen des Winzerdorfes Eguisheim, vorbei an mehr als 50 Krippen. Der Weihnachtsmarkt auf dem Place du Marché aux Saules hat an den Adventswochenenden freitags bis sonntags von 9 bis 19 Uhr, samstags bis 20 Uhr, geöffnet.

Mittelalterliche Bräuche und Kostüme sorgen für besondere Atmosphäre

Kaisersberg öffnet seinen Weihnachtsmarkt mit 29 Ausstellern im Cour de l'Arsenal an allen Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag, von 11 bis 20 Uhr. Originell ist der Weihnachtsmarkt in Ribeauvillé, wo mittelalterliche Bräuche und Kostüme für Stimmung sorgen am 2. und 3. Adventswochenende, 6. und 7. sowie 13. und 14. Dezember, jeweils samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Biesheim lädt am Samstag, 6. Dezember, von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember, von 10 bis 19 Uhr zum Mispelmarkt ein. Am Samstag um 18.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr präsentiert zudem ein Licht- und Tonspiel elsässische Weihnachtslegenden. In Widensolen öffnet der Nikolausmarkt am Samstag, 6. Dezember, von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember, von 11 bis 18 Uhr.

Alle Veranstaltungen der Gegend rund um Colmar stehen in einer Broschüre der Weihnachtsregion "Pays des Etolies", die als pdf-Datei (1,8 MB) auf der Internetseite des Office de Tourisme in Colmar heruntergeladen werden kann.

Autor: Jill Köppe