Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Dezember 2016

Brand im Birkjörglehof und Felssturz

Die Buchenbacher Feuerwehr absolviert mehr als 40 Einsätze / Ehrungen in der Hauptversammlung.

  1. Hubert Mäder, Oskar Ketterer und Guido Andris (vorne von links) wurden für 40 Jahre Dienst geehrt. Es gratulierten Harald Reinhard, Karl-Heinz Strecker, Christoph Frank und Florian Döll (hinten, von links). Foto: Privat

BUCHENBACH (BZ). Die Feuerwehr Buchenbach mit der Abteilung Unteribental hatte im vergangenen Jahr weit mehr als 200 Termine zu bewältigen, darunter über 40 Einsätze.

Herauszuheben sind der Brand des Wohnhauses auf dem Birkjörglehof in Unteribental und der Felssturz an der Höllentalbahn in Falkensteig. Beim Felssturz mussten zudem zwei Häuser evakuiert werden, betonte Kommandant Florian Döll in der Hauptversammlung.

Die Buchenbacher Wehr besteht momentan aus 69 Aktiven und 22 Kameraden in der Altersabteilung. In der Jugendfeuerwehr werden derzeit 30 Jungen und Mädchen ausgebildet. Für 40-jährige Dienstzeit konnten Hubert Mäder, Oskar Ketterer und Guido Andris mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz des Landes Baden-Württemberg in Gold ausgezeichnet werden. Jonas Stiegeler wurde zum Löschmeister und Bernhard Eckmann zum Hauptlöschmeister befördert.

Bürgermeister Harald Reinhard bedankte sich herzlich bei den Feuerwehrleuten für das uneigennützige und ehrenamtliche Engagement, welches manches Mal bis an die körperlichen Grenzen geht. Reinhard sagte für die in den nächsten Jahren anstehenden Aufgaben seine volle Unterstützung zu.

Werbung

Autor: jofa