Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. Juni 2014

Buggingen für "Beste Lösung"

Resolution des Gemeinderates.

BUGGINGEN (umi). Mit einer einstimmig verfassten Resolution fordert der Gemeinderat Buggingen die politischen Entscheidungsträger und die Deutsche Bahn AG auf, beim Aus- und Neubau der Rheintaltrasse zwischen Buggingen und Auggen die so genannte "Beste Lösung" zu unterstützen und umzusetzen.

Die von den Bürgerinitiativen IG Bohr und MUT entwickelte Forderung bringe sowohl der betroffenen Bevölkerung als auch betriebstechnisch für die Bahn deutliche Vorteile. Die "Beste Lösung" verbrauche deutlich weniger Fläche, garantiere einen optimalen aktiven Schallschutz für mehr als 20 000 Menschen im Einzugsbereich der Bahntrasse und biete somit dauerhaft Schutz für Gesundheit, Lebensqualität und Eigentum in der Region. Ohne die bis zu sieben Meter hohen Schallschutzwände werde das Landschaftsbild geschützt und das Kleinklima nicht beeinträchtigt. Außerdem werde – auch das steht in der Resolution – die Leistungsfähigkeit der Bahnstrecke durch die niveaufreie Anbindung an den Katzenbergtunnel erhöht.

Werbung

Autor: umi