Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

01. Juni 2017

BZ hilft St. Elisabeth

Spende von 2600 Euro aus der Aktion "Kinder helfen Kindern" an den Frauenverein Neustadt.

  1. Regionalverlagsleiter Christian Herr überreicht den symbolischen Scheck für die 2600-Euro-Spende an (von links) Kindergartenleiterin Regina Wasmer und Dorothea Obermann und Edeltraud Sörgel vom Vorstand des Frauenvereins Neustadt. Foto: Stellmach

TITISEE-NEUSTADT (pes). Eine gelungene Überraschung hat die Badische Zeitung dem Frauenverein Neustadt bereitet: Mit einer Spende in Höhe von 2600 Euro unterstützt die BZ die Anschaffung einer Trennwand im Kindergarten St. Elisabeth. Genauer gesagt sind es die BZ-Leserinnen und -Leser, die der guten Sache helfen.

Welche Möglichkeiten die Trennwand eröffnet und wie wichtig sie für die pädagogische Arbeit ist, zeigten Dorothea Obermann und Edeltraud Sörgel als Präsidentin und Vizepräsidentin des Vereins gemeinsam mit Kindergartenleiterin Regina Wasmer BZ-Regionalverlagsleiter Christian Herr. In der ehemaligen Wohnung im ersten Obergeschoss, die gerade erst für eine Kindergartengruppe umgebaut wurde, teilt die Wand einen großen Raum in zwei kleine. So können in einem Zimmer Kinder beispielsweise basteln, während daneben eine Besprechung des Teams, Elterngespräche oder Lehrerbesuche stattfinden. Sollte mehr Platz benötigt werden, können die Wandelemente mittels einer Kurbel einzeln oder komplett beiseitegeschoben werden.

Bisher waren die Verhältnisse beengt, und als größerer Raum stand nur der Turnsaal zur Verfügung. Die Trennwand hat nebenbei den Vorteil, dass sie ansprechend aussieht und im geschlossenen Zustand wirkt wie eine echte Wand.

Werbung


Das Bauteil kostete ungefähr 10 000 Euro, das ist viel Geld für den Verein. Doch es drängte sich geradezu auf, den Umbau der Wohnung als günstige Gelegenheit zu nutzen, denn ein nachträglicher Einbau wäre kaum denkbar und sicher teurer gewesen. Die Trennwand ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der Frauenverein sich in einer Zeit, in der Kinderbetreuung so starken Veränderungen unterliegt, immer wieder flexibel ist und sich den Anforderungen stellt. So wurde mit dem Umbau die Einrichtung einer Kleinkindgruppe im Erdgeschoss ermöglicht, die "Großen" zogen nach oben.

Die Spende der Badischen Zeitung entspringt der Aktion "Kinder helfen Kindern". Unterbrechen Abonnenten den Bezug der Zeitung, etwa wegen Urlaubs, können sie sie zur Verfügung stellen. Der BZ ist das jeweils fünf Euro wert, die gesammelt werden, dieser Topf wird einmal im Jahr ausgeschüttet. Die 2600 Euro für den Frauenverein stammen also von 520 Abonnenten aus dem gesamten Verbreitungsgebiet.

Dorothea Obermann, Edeltraud Sörgel und Regina Wasmer waren sich einig, dass dies eine gute Regelung ist, ein guter Zweck werde gern unterstützt.

Das Geld ist ein warmer Regen für den Verein, der als Träger des Kindergartens wirkt. Das zeigt sich daran, dass die Frauen jährlich mit Kuchenverkauf, Schnittchenkino und Tag der offenen Tür Angebote machen, um Geld zu erlösen, das in den Kindergarten St. Elisabeth fließt. Ehrenamtliche Arbeit ist das, die Mitglieder geben Freizeit und persönlichen Einsatz.

Der Frauenverein Neustadt wurde 1876 gegründet und war seit jeher sozialem Engagement verpflichtet, mit dem Schwerpunkt Kinderwohl. Er betreibt den Kindergarten St. Elisabeth, die größte Einrichtung ihrer Art in Titisee-Neustadt. 135 Jungen und Mädchen in sieben Gruppen werden betreut von 19 Erzieherinnen mit einer Aushilfe, vier Putzfrauen und einer Küchenhilfe.

Wer spenden möchte, meldet sich bei Dorothea Obermann ( Tel. 1276) oder im Kindergarten bei Regina Wasmer (Tel. 7922)

Autor: pes