BZ-Card-Erlebnis

Spannendes zum 200 Jahre alten Lied "Stille Nacht" erfahren und die Sammlung im Zentrum für Populäre Kultur und Musik erleben

sth

Von sth

Fr, 26. Oktober 2018 um 00:00 Uhr

BZCard Blick hinter die Kulissen

Vor 200 Jahren entstand "Stille Nacht". Dies ist Anlass für einen Vortrag und eine Sammlungsführung im Zentrum für Populäre Kultur und Musik in Freiburg für BZ-Card-Inhaber am 30. November.

Vor 200 Jahren entstand das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht". Dies ist Anlass für eine exklusive Veranstaltung des Zentrums für Populäre Kultur und Musik (ZPKM) in Freiburg für BZ-Card-Inhaber am 30. November 2018, 17 Uhr (Dauer: 1,5 Stunden). Der promovierte Kirchenhistoriker und Literaturwissenschaftler Michael Fischer, Geschäftsführender Direktor des ZPKM, vermittelt den Gästen die Entstehungsgeschichte von "Stille Nacht", die Legendenbildung um das Lied sowie dessen Gebrauch und Missbrauch seit 1818. Zudem bekommen die Teilnehmer Einblick in die Sammlung des ZPKM.

Die Wirkungsgeschichte von "Stille Nacht, heilige Nacht" ist facettenreich. Das Lied wurde popularisiert, kommerzialisiert und vielfach neu interpretiert. Die Arbeiterbewegung hat sich an ihm ebenso abgearbeitet wie militaristische und nationalistische Kreise. Zugleich lässt sich anhand von "Stille Nacht" die jeweilige Bedeutung von Weihnachten für unterschiedliche Generationen und Milieus zeigen.
Anmeldung: Tel. 0800/222422460 (gebührenfrei; Mo–Fr 10–16 Uhr, Sa 10–12 Uhr). (Plätze begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Kooperation mit: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Zentrum für Populäre Kultur und Musik, Rosastr. 17-19, 79098 Freiburg)