Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

11. Mai 2012

Leserfahrt zum Landhaus Ettenbühl

Genießen Sie Führung, Workshop und Mittagessen inmitten des Rosenparadieses im Markgräflerland / Zehn Prozent BZCard-Rabatt.

  1. Üppig, prächtig, romantisch: die Gärten des Landhauses Ettenbühl Foto: PR

Mitten ins Rosenparadies des Landhauses Ettenbühl im Markgräflerland führt eine BZ-Leserfahrt am 15. Juni 2012 von mehreren Orten im BZ-Gebiet aus. Die üppige Pracht und Romantik der abwechslungsreichen Gärten im englischen Stil lernen die Teilnehmer bei einer Führung über das fünf Hektar große Areal des Landhauses Ettenbühl kennen. Ein Rosenworkshop vermittelt den BZ-Lesern Wissenswertes und viele praktische Tipps.

Busfahrt, Eintritt, Führung, Workshop und ein dreigängiges Mittagsmenü sind im BZCard-Preis von 58,50 Euro pro Person inbegriffen (regulärer Preis: 65 Euro). Beim Mittagessen gibt es auch eine vegetarische Variante.

Den Teilnehmern der Leserfahrt bleibt neben Führung und Workshop ausreichend Zeit, das Anwesen des Landhauses Ettenbühl mit seinem speziellen Flair, seinen herrlichen Ausblicken und seinen vielen lauschigen Ecken für sich selbst zu erkunden und zu genießen. Die Anlage ist über einen Zeitraum von mehr als 35 Jahren mit viel Liebe zum Detail und zur Gartenkultur gewachsen. Von 1998 bis 2011 wirkte hier der englische Gartendesigner und Rosenzüchter John Scarmann. Herzstück des Landhauses ist eine professionell präsentierte Rosensammlung. Eine Besonderheit ist auch ein großes, nach historischen Vorbildern gestaltetes Hainbuchen-Labyrinth. Zu den Gartenformen in Ettenbühl gehören unterschiedliche Rosengärten ebenso wie ein Cottage-Garten, ein Lavendelgarten, ein barockes Buchsgärtchen und ein Präriegarten.

Werbung


Anmeldung: ab heute Tel. 0800/222422460 (gebührenfrei; Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa 10-12 Uhr); Abfahrt: 9 Uhr Bad Krozingen, 8 Uhr Bad Säckingen, 7.50 Uhr Emmendingen, 8.30 Uhr Freiburg, 7.15 Uhr Lahr, 8.40 Uhr Lörrach, 9.30 Uhr Müllheim, 8.20 Uhr Rheinfelden, 7.30 Uhr Schopfheim, 7.45 Uhr Wehr, 8.55 Weil a. R.; Rückkunft: ca. 19 Uhr. (Plätze begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.)

Autor: sth