Chance am Schopf gepackt

Wolfram Köhli

Von Wolfram Köhli

Sa, 21. Juli 2018

Tennis

TC BW Oberweier zeigt sich in Ludwigshafen auf dem Posten.

LUDWIGSHAFEN (wok). Der TC BW Oberweier hat am Freitag seine Chance am Schopf gepackt. Bereits nach den Einzeln war beim TC Ludwigshafen mit dem 5:1 der erste Saisonerfolg gesichert. Am Ende stand es 6:3 für die Südbadener.

Die erste Überraschung gab es im Aufstellungspoker. Die Gastgeber verstärkten sich entgegen der Erwartung im Vergleich zum ersten Spiel nur durch den Franzosen Remi Boutillier auf Position drei. Letztendlich veränderte dies an der Statik des Oberweierer Teams nichts.

Ein frühes Break brachte Felipe Mantilla in die Spur. Mit deutlichen Vorteilen im Service legte der Kolumbianer die Basis für den Erfolg. Als er duschen ging, stand im Schlüsselspiel des ersten Durchgangs gerade der erste Satzgewinn für den Kollegen Fernando Romboli fest, 7:5 im Tiebreak. Er bekämpfte den um 520 Weltranglistenplätze besser eingestuften Christian Hirschmüller während 140 Minuten bravourös und nutzte seinen ersten Matchball zum 10:7 im Match-Tiebreak. Dieses 3:1 für den TC BW sorgte für Ruhe im Team der Ortenauer.

Spitzenspieler Christian Lindell verschuf sich bei seinem ersten Einsatz mit den Aufschlägen Respekt. Das 6:3, 6:3 im Spitzeneinzel war die Vorlage für den Erfolg des Lahrers Adrian Obert. Er behielt im Match-Tiebreak die Nerven (10:7). Den Siegpunkt erspielte Paul Wörner in 70 Minuten mit dem 6:1, 6:2 gegen Boutillier.

Kompakt: Casanova – Lindell 3:6, 3:6; Sidorenko – Mantilla 1:6, 1:6; Boutillier – Wörner 1:6, 2:6; Hirschmüller – Romboli 6:7, 6:4, 7:10; Obry – Obert 3:6, 6:2, 4:10; Schneider – Bauer 6:1, 6:3; Sidorenko/ Hirschmüller – Lindell/Mantilla 6:4, 6:4; Boutillier/ Obry – Wörner/Bauer 6:3, 6:2; Schneider/Baumann – Romboli/Obert 4:6, 6:7.