Klassik

Das Internationale Musikfestival als Hommage an den Dirigenten Michel Plasson

J. A.

Von J. A.

Fr, 30. Juni 2017

Colmar

Das Internationale Musikfestival als Hommage an den Dirigenten Michel Plasson.

Sommer, schöne Atmosphäre, Musik: Beim Internationalen Musikfestival in Colmar verbinden sie sich. In diesem Jahr ist das Festival eine Hommage an den französischen Dirigenten Michel Plasson (83), der auch selbst auftreten wird.

Und das gleich beim Eröffnungskonzert: In der Kirche St-Matthieu, wo die Orchesterkonzerte stattfinden, dirigiert Plasson am 5. Juli, 21 Uhr, die Russische Nationalphilharmonie bei Werken von Dutilleux und Ravel. François René Duchable ist der Solist in Ravels Klavierkonzert für die linke Hand. Auch Festivalchef Vladimir Spivakov dirigiert – so tags darauf um 21 Uhr Werke von Saint-Saëns. Das Abschlusskonzert (14. Juli, 17 Uhr) ist Tschaikowsky gewidmet. Viel Kammermusik erklingt. In seinem Klavierabend (12. Juli, 21 Uhr) spielt Grigory Sokolov Mozart und Beethoven.
Termine: Colmar, Internationales Musikfestival, diverse Orte, 5. bis 14. Juli; Karten: Tel. 0033/389410536. Weitere Infos unter http://www.festival-colmar.com