Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. März 2016 19:31 Uhr

Wahlkampf

Sogenanntes "Extra-Blatt" hat mit Badischem Verlag nichts zu tun

Haushalte in verschiedenen Orten unseres Verbreitungsgebiets haben sich gewundert: Am Wochenende fanden sie in ihrem Briefkasten neben Publikationen des Badischen Verlags ein "Extra Blatt – für die Landtagswahl".

  1. Rechtslastig: Dieses „Extra Blatt“ steckte in zahlreichen Briefkästen in Südbaden. Foto: Oliver Huber

Bis zum Mittwoch sind in unserer Redaktion zahlreiche Anrufe eingegangen und auch mehrere Emails landeten bei uns mit der Frage, ob die Beilage etwas mit der Badischen Zeitung zu tun habe. Das AfD-nahe Extrablatt lag am Wochenende bei einigen Lesern zusammen mit der Badischen Zeitung vor der Tür. Deshalb sehen wir uns zu einer Stellungnahme verpflichtet.

Auch wenn teilweise der Eindruck entstanden sein könnte, dass dieses Presseerzeugnis mit unserem "Der Sonntag" oder auch der Badischen Zeitung verteilt wurde, wollen wir klarstellen: Dieses Blatt hat weder mit der Sonntagszeitung aus unserem Haus noch mit der Badischen Zeitung das Geringste zu tun und ist auch nicht in unserem Auftrag vertrieben worden.

Es ist das Presseerzeugnis einer "Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten" eines Verlags mit Sitz in Leipzig, der offenbar für die AfD in Baden-Württemberg und auch Rheinland-Pfalz finanziell aufwendige Wahlkampfhilfe leistet.

Mehr zum Thema:

Werbung

Autor: BZ