Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

Hacker-Schulterschluss

Lulz Security und Anonymous tun sich zusammen

Die zuletzt hyperaktive Hacker-Gruppe Lulz Security verbündet sich mit dem losen Online-Kollektiv Anonymous, das seinereits gerade die deutsche Verwertungsgesellschaft GEMA aufs Korn nimmt.

  1. Die LulzSec-Ankündigung auf Twitter

LulzSec und Anonymous haben einer Meldung von "The Next Web" zufolge die "Operation Anti-Security" ausgerufen. Erklärte Absicht ist es, "jegliche geheime Regierungsinformation inklusive E-Mail-Spools und Dokumentation zu stehlen und zu veröffentlichen"; als primäre Ziele werden ferner "Banken und andere hochrangige Establishments" genannt. Regierungen oder Behörden, die das verhindern wollen, wird mit Cyber-Angriffen gedroht.

Anonymous hat gerade erst die "Operation GEMA" gestartet. Damit wollen die Online-Aktivisten eine Einigung der deutschen Musik-Verwertungsgesellschaft mit dem Videoportal YouTube erzwingen. Die Webseite der GEMA war heute immer wieder über längere Zeitspannen hinweg nicht erreichbar; das könnte an einer typischen DDoS-Attacke auf die Server liegen. Dass die Aktion von Anonymous die Meinungsverschiedenheit zwischen dem bislang wenig webaffinen Rechteverwerter und der Google-Tochter beilegt, darf allerdings bezweifelt werden.

Werbung

© IDG / In Zusammenarbeit mit computerwoche.de

Autor: Thomas Cloer