Cruz, Dillo, Flock, Gollum, Lynx

Zehn Browser für besondere Zwecke

Simon Hülsbömer

Von Simon Hülsbömer

So, 03. April 2011 um 04:13 Uhr

Computer-News

Abwechslung vom Alltag: Wem Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari und Opera allesamt zu bieder sind, der braucht Alternativen.

"Alternatives Surfen für Abenteurer" wäre wohl die bessere Überschrift für diesen Artikel. Die meisten der hier vorgestellten kaum bekannten Browser wurden entwickelt, um bestimmte Problem zu lösen, denen die standardisierten Programme nicht beikommen. Einige sind nichts weiter als Spezialabwandlungen von Mozilla Firefox oder Google Chrome, denen mit herkömmlichen Open-Source-Implementierungen neue Features hinzugefügt wurden. Dennoch sind sie mehr als ein mit vielen Add-ons gespickter Firefox oder Chrome, da die Änderungen häufig tief in den Programmcode eingebunden wurden.

Lesen Sie alles über zehn Web-Browser für besondere Zwecke. Wer die Wahl hat…

Vielen Dank an Peter Wayner von unserer US-Schwesterpublikation InfoWorld. (sh)

© IDG / In Zusammenarbeit mit computerwoche.de